Sehr geehrter Herr Kubicki, Sie sind gem. Presse gegen die Fortführung der "epidemischen Notlage", waren aber an der Abstimmung nicht beteiligt. Warum?

Portrait von Wolfgang Kubicki
Wolfgang Kubicki
FDP
24 %
16 / 68 Fragen beantwortet

Sehr geehrter Herr Kubicki, Sie sind gem. Presse gegen die Fortführung der "epidemischen Notlage", waren aber an der Abstimmung nicht beteiligt. Warum?

Sehr geehrter Herr Kubicki,
Hat es hier Absprachen gegeben? Auffallend ist, dass die Befürworter zwar auch "Nichtteilnehmer" haben, aber bei Beiden (CDU und SPD) Befürwortern diese Anzahl anteilig geringer ist, als bei allen Parteien die dagegen waren. Hat man sich abgesprochen? Wenn Nein, woran liegt es, dass zwischen 1/5 und 1/4 nicht Ihre Stimme eingebracht hat, bei einem so wichtigen Thema, wo es um Grundrechtseinschränkungen auf Grundlage einer Notstandsfeststellung geht, die gar nicht da ist, bisher nicht da war, sondern immer nur unbeweisbar für die Zukunft behauptet/befürchtet wird? Ist am Ende auch die "Empörung" bei den Medien nur Show für die Wahl? Welche Rolle spielt dabei die "Zulassung" der Impfung? Warum soll ich Jenen, die nicht mal an der Abstimmung teilnahmen glauben, dass sie wirklich dagegen sind?
Ja, ich hätte die Frage auch Anderen stellen können. Ich habe Sie aber Ihnen gestellt, weil ich wegen Ihren Äusserungen eigentlich FDP wählen wollte und enttäuscht bin.

Frage von Lothar M. am
Thema

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, können Sie sich leider nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Wolfgang Kubicki
Wolfgang Kubicki
FDP