Hallo. Kurz gesagt: was halten sie beim Thema Covid-Impfung für nötig bzw. möglich? Grüße

Beate Walter-Rosenheimer
Beate Walter-Rosenheimer
Bündnis 90/Die Grünen
100 %
/ 1 Fragen beantwortet

Hallo. Kurz gesagt: was halten sie beim Thema Covid-Impfung für nötig bzw. möglich? Grüße

Guten Tag Frau Walter-Rosenheimer. Ein paar Punkte, die mich interessieren würden:
1.) halten Sie einen weiteren Lockdown für möglich?
2.) Halten Sie Einschränkungen bzw. erhöhte Kosten für freiwillig nicht geimpfte Personen für möglich oder gar nötig?
3.) Wie sollen die nächsten Schuljahre bezüglich dieses Themas ausschauen?

Frage von Alexander S. am
Thema
Beate Walter-Rosenheimer
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 6 Tage

Sehr geehrter Herr Salzweger,

Ihre Fragen beantworte ich Ihnen gerne.

1.) Halten Sie einen weiteren Lockdown für möglich?

Es ist aktuell zu früh abzusehen, inwiefern ein weiterer Lockdown im Sinne von geschlossener Gastronomie und Geschäften sowie einer Home-Office Pflicht und Kontaktbeschränkungen nötig sein wird. Dies ist abhängig vom Infektionsgeschehen in den kommenden Monaten. Sicher ist, dass je mehr Menschen sich impfen lassen, desto eher kann wieder ein normaler Alltag eintreten, denn Impfungen schützen nicht nur vor einem schweren COVID-Verlauf, sondern verringern auch die Wahrscheinlichkeit sich überhaupt mit dem Virus zu infizieren und dieses weiterzugeben.

2.) Halten Sie Einschränkungen bzw. erhöhte Kosten für freiwillig nicht geimpfte Personen für möglich oder gar nötig?

Mit dem Beschluss der MPK vom 10.08. wurde beschlossen, das Angebot von kostenlosen Corona-Schnelltests im Oktober einzustellen. Außerdem wurde weiterhin an der 3G-Regel festgehalten: geimpft, getestet oder genesen für Zugänge zu Veranstaltungen und Gastronomie. Da geimpfte Menschen - nach jetzigem Stand der Wissenschaft - einen deutlich geringeren Einfluss auf das Infektionsgeschehen haben, ist es sinnvoll, dort eine Unterscheidung zwischen geimpften und ungeimpften Personen zu machen.

3.) Wie sollen die nächsten Schuljahre bezüglich dieses Themas ausschauen?

Schule ist für junge Menschen nicht nur ein Lern-, sondern auch ein wichtiger Lebensraum, der besonderen Schutz braucht. Daher muss auch in der Pandemie das Recht auf Bildung sichergestellt sein. Dafür müssen jetzt schnell alle erforderlichen Maßnahmen gebündelt und zeitnah umgesetzt werden: Dazu gehören neben Luftreinigern in den Klassenzimmern auch Impfangebote, größere Räumlichkeiten, Hygiene- und Testkonzepte, verlässliche Stufenpläne und eine Digitalisierung, die den Namen verdient und allen Schüler*innen, Lehrkräften und Schulleitungen zur Verfügung steht. Neben der Digitalisierung wird es in den kommenden Schuljahren auch noch darum gehen, die Lernrückstände aufzuarbeiten und mehr für die Chancengerechtigkeit zu tun.

Viele Grüße

Beate Walter-Rosenheimer

Was möchten Sie gerne wissen von:
Beate Walter-Rosenheimer
Beate Walter-Rosenheimer
Bündnis 90/Die Grünen