Frage an Bernd Sibler bezüglich Wirtschaft

Portrait von Bernd Sibler
Bernd Sibler
CSU
83 %
15 / 18 Fragen beantwortet

Frage an Bernd Sibler von Stefan D. bezüglich Wirtschaft

Auch wenn sie ein Landespolitiker sind, so vertreten Sie ja auch ihre Partei:

Wie kann eine Partei/Volkspartei gegen einen Mindestlohn von 7-8 € sein, wenn bereits die Standgebühr beim Abschleppdienst für ein zu verschrottendes Auto 12,50 € beträgt??

Was sagt dazu ihr christliches Gewissen?

Frage von Stefan D. am
Thema
Portrait von Bernd Sibler
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 21 Stunden

Sehr geehrter Herr Dürr,

ich kann emotional die Forderung nach einem Mindestlohn gut nachvollziehen, suggeriert der Mindestlohn doch in einer komplizierter werdenden Welt eine scheinbare Sicherheit. Ob sich diese dann bewahrheiten wird - ich glaube es nicht, wie die Beispiele zeigen. In der Postbranche hat man ja bereits einen branchebzogenen Mindestlohn eingeführt. Das hat dazu geführt, dass Arbeitsplätze verloren gegangen sind.
Die Sorgen die Ängste der Bürgerinnen und Bürger ernst zu nehmen, ist zentrale Aufgabe der Politik. Deshalb setzen wir auf steuerliche Entlastung (Mehr Netto vom Brutto) und die Wiedereinführung der Pendlerpauschale. Zudem werden wir uns für eine weitere Absenkung der Arbeitslosenversicherung einsetzen. Die Absenkung von rund 6% auf die jetzigen 3,3% ist sicher zentrales Verdienst der CSU, der Prozentsatz muss noch weiter herunter.
Damit bliebe den Menschen von Anfang an mehr Geld in ihrer eigenen Tasche.

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Sibler

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Bernd Sibler
Bernd Sibler
CSU