Soll die Corona-Impfpflicht mit einer Mutante begründet werden, die es heute noch gar nicht gibt, und der Impfstoff dafür noch gar nicht entwickelt ist?

Portrait von Detlef Müller
Detlef Müller
SPD
82 %
28 / 34 Fragen beantwortet

Soll die Corona-Impfpflicht mit einer Mutante begründet werden, die es heute noch gar nicht gibt, und der Impfstoff dafür noch gar nicht entwickelt ist?

Frage von Andreas V. am
Portrait von Detlef Müller
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 3 Wochen 5 Tage

Sehr geehrter Herr V.,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Die dreifache Impfung ist nachweislich ein effektives Instrument, um die Krankheitslast durch COVID-19 zu minimieren. Nur mit einer möglichst lückenlosen Immunität sind wir vor einer neuen starken Krankheitswelle im Herbst/Winter geschützt. Welche Virus-Mutationen dann dominant sein könnten, lässt sich aktuell nicht vorhersehen. Wichtig und für uns alle gut ist es aber, dass die Unternehmen weiterhin ihre Impfstoffe an die Virusmutationen anpassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Detlef Müller

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Detlef Müller
Detlef Müller
SPD