Frage an Fritz-Wilhelm Krüger bezüglich Verkehr

Portrait von Fritz-Wilhelm Krüger
Fritz-Wilhelm Krüger
FDP
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Fritz-Wilhelm Krüger zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Fritz-Wilhelm Krüger von Lucas S. bezüglich Verkehr

Sehr geehrter Herr Krüger,

wie stehen sie zum Ausbau des Frankfurter Flughafens? Welche Folgen hätte ein Ausbau für die Wirtschaft und die Umwelt und welche ein Nichtausbau?

Welche Maßnahmen in Bezug auf die Bildungspolitik unseres Landes unterstützen sie?

mit freundlichen Grüßem

Lucas Schirmer

Frage von Lucas S. am
Thema
Portrait von Fritz-Wilhelm Krüger
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 1 Stunde

Sehr geehrter Herr Schirmer,

danke für Ihre Fragen.

Zum Thema Bildung:
Alle Aspekte zu dieser Frage zu behandeln ist an dieser Stelle zu umfangreich. Deshalb nur die wichtigsten Punkte:
Wir müssen die Schulvielfalt erhalten und weiter ausbauen um eine individuelle Förderung aller Schüler/innen sicherzustellen. Wir werden die "Kinderschule" für alle Fünfjährigen einführen um für alle Kinder die gleichen Startbedingungen für den Schulanfang zu schaffen. Weiterhin muss es eine größere Eigenständigkeit und Eigenverantwortung für die Schulen geben und weniger Abhängigkeit von der Bürokratie des Kultusministeriums. Berufliche Ausbildung und Bildung muss den gleichen Stellenwert haben wie die weiterführende schulische Bildung.

Zum Thema Flughafen:
In der gegenwärtigen wirtschaftlichen Lage ist der Ausbau des Frankfurter Flughafens nötiger denn je. Es handelt sich bei dem Ausbau um das größte Infrastrukturprojekt nicht nur in Hessen sondern in der Bundesrepublik. Beim Ausbau handelt es sich um eine private (unternehmerische) Investition und nicht um Investitionen aus öffentliche Steuermitteln.
Das Ergebnis des Mediationsverfahrens mit einem eingeschränkten Nachtflugverbot steht und sollte umgesetzt werden, einschließlich aller Lärmvermeidungs- bzw. Lärmreduktionsinvestitionen zum Schutz der Bürger.
Ein absolutes Nachtflugverbot bei einem der größten internationalen Flughäfen in Europa halte ich nicht für realistisch. Die Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen hat meines Erachtens Vorrang.

Mit freundlichen Grüßen

Fritz Krüger