Hallo Herr Bauer, sie nannten den Kommunismus eine "Befreiungsideologie".Steht jetzt die Mauer oder der Eiserne Vorhang nicht im krassen widerspruch zu ihrer Aussage?

Hubert Bauer mit Karl Marx
Hubert Bauer
MLPD
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Hubert Bauer zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Hallo Herr Bauer, sie nannten den Kommunismus eine "Befreiungsideologie".Steht jetzt die Mauer oder der Eiserne Vorhang nicht im krassen widerspruch zu ihrer Aussage?

Frage von Sabin J. am
Hubert Bauer mit Karl Marx
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 20 Stunden 30 Minuten

Hallo Frau J.,

Sie haben recht: "Mauer" und "Eiserner Vorhang" haben nichts mit Befreiung zu tun! Beide Begriffe zeigen, wie die kommunistische Befreiungsideologie verleumdet wird.

Der "Eiserne Vorhang" ist ja kein Begriff, den Marxisten-Leninisten kreiert hätten. Er wurde bereits im I. Weltkrieg genutzt gegen unterschiedliche Feinde. Dann hat ihn Goebbels aufgegriffen, um gegen die Alliierten des II. Weltkriegs zu hetzen. Später hat ihn Adenauer in Deutschland verwandt und Churchill in England, um die damals noch sozialistische Sowjetunion zu verleumden. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Eiserner_Vorhang). Die Weltgeschichte kann man bedauern, aber im Nachhinein nur daraus lernen. Dazu gilt es objektiv sachlich wissenschaftliche Begriffe zu verwenden. Der Begriff "Eiserner Vorhang" und alles, was darunter assoziiert wird, entstand offensichtlich über Autoren, die verblendet gegen den Kommunismus hetzten. Ich erinnere nur daran, dass es die Hitlerfaschisten und die deutsche Wehrmacht waren, die militärisch die UdSSR überfallen haben. Trotz des größten Blutzolls aller beteiligter Mächte im II. Weltkriegs, gelang es der Roten Armee unter Führung von Josef Stalin, Deutschland vom Faschismus zu befreien.

Die "Mauer" ist von Honecker und seine SED-Bürokraten zu verantworten. Mit ihr wurde 1961 die damalige Teilung Deutschlands, die nie im Sinne der Kommunisten war, für 30 Jahre befestigt. Die MLPD hat ein sehr positives Verhältnis zur Wiedervereinigung nach den Volkskämpfen in der damaligen DDR. Die MLPD wurde überhaupt nur gegründet, nachdem Ende der 1960er-Jahre mit der DDR und der DKP angeblich Kommunisten, die Lehren von Marx und Engels verraten haben.

Als Beleg möchte ich noch ein Zitat von Stefan Engel anführen, der für das theoretische Organ der MLPD verantwortlich zeichnet. Er beantwortete erst vor einigen Tagen eine Anfrage zum Unterschied zwischen DKP und MLPD u.a. mit dem Verweis auf die "Mauer":

"Die DKP verteidigt die DDR, als diese sich bereits seit dem Mauerbau zu einem bürokratischen Kapitalismus gewandelt hat, wie es die MLPD sieht." Quelle: https://www.rf-news.de/2021/kw37/was-ist-der-unterschied-zwischen-dkp-und-mlpd

Mit freundlichen Grüßen

Hubert Bauer