Frage an Martina Renner bezüglich Wissenschaft, Forschung und Technologie

Portrait von Martina Renner
Martina Renner
DIE LINKE
100 %
13 / 13 Fragen beantwortet

Frage an Martina Renner von Katrin U. bezüglich Wissenschaft, Forschung und Technologie

Guten Tag Frau Renner ,
danke, dass Sie sich Zeit für die Beantwortung meiner Fragen nehmen.

Wie wollen Sie für die Erhaltung der Lehrergesundheit und Zufriedenheit( große Bürokratie auf unserem Rücken,enorme Zusatzarbeit zusätzlich zum eigenen Unterricht/Der eigentliche Unterricht macht kaum (bei einem leidenschaftlichen Pädagogen)noch die Hälfte der eigentlichen Arbeitszeit aus)sorgen?

Wie wollen Sie die Ungerechtigkeit in der Bezahlung der Grundschullehrer abschaffen? (Es ist sehr ungerecht, dass wir noch immer schlechter bezahlt werden als Lehrer anderer Schularten bzw. in anderen Bundesländern. Wir arbeiten dafür sogar mehr Stunden, haben schlechtere Arbeitsbedingungen als in vielen westlichen Bundesländern und deutlich mehr zusätzliches Drumherum .)

Warum wurden Nachwendegrundschullehrer sofort höher eingestuft als Grundschullehrer, die bis dahin schon 25 Jahre voller Leidenschaft ihre Arbeit nachgingen? Wir wurden erst viel später höhergruppiert. (Mehr als Abitur und Beststudium,wie bei mir, war doch gar nicht möglich.) Wird es eine gerechte Nachzahlung geben?

Mit freundlichen Grüßen!

Frage von Katrin U. am
Portrait von Martina Renner
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 3 Monate 2 Wochen

Sehr geehrte Frau U.,
vielen Dank für ihre berechtigten Fragen. Bildungspolitik ist Aufgabe der Bundesländer. Im Bundestag entscheiden wir nicht bis kaum über entsprechende Fragen, da die Entscheidungsgewalt bei den Bundesländern liegt. Dennoch möchte ich kurz darauf verweisen, was DIE LINKE zur letzten Landtagswahl in ihrem Wahlprogramm forderte. „Wir streben an, den Beruf der Lehrerin und des Lehrers attraktiver zu machen und die Pädagoginnen und Pädagogen in ihrem Alltag zu entlasten – über ein aktives Gesundheitsmanagement und den Abbau von Bürokratie.“ Dies kann zum Beispiel über die Schaffung von zusätzlichen Stellen für Verwaltungsaufgaben geschehen. „Um im Wettbewerb der Länder um Lehrkräfte bestehen zu können, muss Thüringen nach den Regelschullehrern auch die Lehrkräfte an den Grundschulen besser bezahlen. Grundschullehrerinnen und -lehrer müssen schnellstmöglich die Besoldungsgruppe A13 erhalten und damit den Regelschul- und Gymnasialkräften gleichgestellt werden.“ Ich stimme Ihnen zu. Die niedrigere Bezahlung der Grundschullehrer*innen, sowie die erst viel spätere höhere Einstufung von Grundschullehrer*innen, die vor der Wende schon tätig waren, war und ist ungerecht. Dafür ist allerdings die CDU verantwortlich. Leider konnte sich DIE LINKE in der letzten Wahlperiode bei der gerechteren Bezahlung von Grundschullehrer*innen nicht durchsetzen. Wir hoffen allerdings, dass uns das in den kommenden Jahren gelingt. Ich hoffe ich konnte ihre Fragen dennoch ausreichend beantworten. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an Torsten Wolf (Bildungspolitischer Sprecher der LINKEN im Thüringer Landtag) richten: https://www.die-linke-thl.de/fraktion/abgeordnete/torsten-wolf/
Mit freundlichen Grüßen
Martina Renner

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Martina Renner
Martina Renner
DIE LINKE