Frage an Petra Loibl bezüglich Bildung und Erziehung

Portrait von Petra Loibl
Petra Loibl
CSU
75 %
/ 4 Fragen beantwortet

Frage an Petra Loibl von Bettina E. bezüglich Bildung und Erziehung

Sehr geehrte Frau Loibl,

als Nachfrage zu Ihrer Antwort an Herrn Annen bezüglich der Masken in der Schule möchte ich fragen:
Welche Studien wurden herangezogen, die rechtfertigen, dass Schüler Masken tragen und in welcher Weise wurden dabei die strikten Vorgaben des Arbeitsschutzrechts berücksichtigt?

Mit freundlichen Grüßen
Bettina Eck

Frage von Bettina E. am
Portrait von Petra Loibl
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 3 Wochen 5 Tage

Sehr geehrte Frau Eck,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 28.10.2020; zugleich bitte ich, meine späte Rückmeldung zu entschuldigen.

Deutschland hat die Ausbreitung des Corona-Virus mit einer Vielzahl von Maßnahmen begrenzen können, die Maskenpflicht ist ein Teil dieser Maßnahmen. Bislang ist der genaue Effekt der einzelnen Maßnahmen nicht zu beziffern. Zahlreiche Studien weisen jedoch darauf hin, dass das Tragen von Masken die Übertragung des Virus reduzieren kann. Eine aktuelle Studie aus Jena scheint die Effektivität der Maskenpflicht zu bestätigen:
https://download.uni-mainz.de/presse/03_wiwi_corona_masken_paper_zusammenfassung.pdf
https://pneumologie.de/fileadmin/user_upload/COVID-19/2020-05-08_DGP_Masken.pdf

Von Berufsgruppen, die teilweise über Jahrzehnte Atemmasken tragen müssen (Chipherstellung, medizinische Berufe), sind keine gesundheitlichen Beschwerden bekannt, die z.B. mit einer erhöhten Rückatmung von CO2 in Verbindung zu bringen sind. Dies ist dadurch zu erklären, dass das Luftvolumen unter der Maske deutlich kleiner ist als das Atemzugvolumen und somit bei jedem Atemzug mit einem Vielfachen an frischer Zuluft verdünnt wird.

Es gibt derzeit keine wissenschaftlichen Hinweise auf einen schädlichen körperlichen Einfluss des Tragens von Masken bzw. MNB bei gesunden Personen durch erhöhte Rückatmung von CO2.

Lediglich Kinder unter 3 Jahren sollten unbeaufsichtigt keine Maske tragen und Kinder gleich welchen Alters sollten nicht mit Maske schlafen, um eine Strangulationsgefahr auszuschließen.

Auf ordnungsgemäß getragenen Masken finden sich in der Regel keine gesundheitsgefährdenden Keime.

MNB können den Atemwiderstand erhöhen, was zu einer Verringerung der körperlichen Leistungsfähigkeit führen kann. Wichtig ist in diesem Zusammenhang jedoch, dass diese Belastung bei Gesunden nicht einer physischen Gefahr gleichzusetzen ist.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Antwort weitergeholfen zu haben.

Bitte bleiben Sie gesund.

Mit freundlichem Gruß

Dr. Petra Loibl MdL

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Petra Loibl
Petra Loibl
CSU