Hamburg Wahl 2020
Portrait von Sven Tode
Frage an
Sven Tode
SPD

(...) auf der Tourismus-Homepage der Stadt Hamburg wird so die Herbertstraße beschrieben: „Vor neugierigen Blicken geschützt, gibt es hier käufliche Liebe. Der Zutritt ist nur für Männer über 18 Jahren erlaubt: Die berühmt-berüchtigte Herbertstraße in Hamburg. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
06. Februar 2020

(...) Das zuständige Polizeirevier Davidwache hatte die Anordnung getroffen und prüfen lassen, weil es zu dieser Zeit sehr häufig zu Konfrontationen zwischen (...)

Hamburg Wahl 2020
Portrait von Sven Tode
Frage an
Sven Tode
SPD

(...) Uns fällt über Monate auf, dass der Verkehr in der Güntherstrasse immer stärker, und vor allem immer schneller geworden ist. Zudem ist unsere Straße aufgrund der vielen parkenden Autos fast nur noch einspurig befahrbar. (...)

Verkehr
04. Februar 2020

(...) Was Ihre Anmerkungen zur Verkehrssituation angeht: Hier ist Ihr erster Ansprechpartner die Polizei Hamburg. In den Zuständigkeitsbereich der Polizei fällt die Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten nach der Straßenverkehrsordnung, sprich die von Ihnen beschriebenen Geschwindigkeitsüberschreitungen und die Parkverstöße. (...)

Hamburg 2015 - 2020
Portrait von Sven Tode
Frage an
Sven Tode
SPD

(...) Welche genauen (!) städtebaulichen Ziele verfolgen Sie bzw. die SPD mit der Favorisierung der U5 Haltestelle am idyllischen Hartzlohplatz, ohne dass Ihnen die genauen Prüfergebnisse der Hamburger Hochbahn vorliegen? (...)

Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen
04. Dezember 2017

(...) Die Hamburger Hochbahn AG hat die Planfeststellung (im Juli 2019) für das Vorhaben beantragt, die neue U5-Ost von der City Nord bis Bramfeld zu bauen. (...)

Hamburg 2015 - 2020
Portrait von Sven Tode
Frage an
Sven Tode
SPD

(...) bei der Planung der U5 in Hamburg versucht die SPD zusammen mit den Grünen auf Bezirksebene massiv politisch Einfluss auf die Planung der U5 durch die Hamburger Hochbahn zu nehmen. Solange die Planungen den Bezirkspolitikern recht waren, hiess es stets: "Die Planung ist Sache der Hochbahn. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
18. Oktober 2017

(...) Die Bezirksversammlung-Nord entscheidet nicht über den Trassenverlauf der U5, aber sie hat meines Erachtens natürlich das Recht, das, was sie als richtig für Barmbek ansieht, über einen Antrag deutlich zu machen. Dafür wurden die Abgeordneten gewählt. (...)