Frage an Uwe Feiler bezüglich Umwelt

Portrait von Uwe Feiler
Uwe Feiler
CDU
100 %
/ 2 Fragen beantwortet

Frage an Uwe Feiler von Susanne W. bezüglich Umwelt

Wie stehen Sie zur Windenergie? Weiterer Ausbau? Wie soll der Ausbau der Verteilungsnetze vorankommen?
Auf der Nauener Platte stehen zwischenzeitlich ca. 300 Anlagen, die neuen sollen noch 50% höher werden. Das belastet immer mehr die umliegenden Orte - wie Ketzin/Havel. Die Gesundheit der Anlieger, die Natur und der Tourismus leiden. Und dabei ist unser Strom hier so teuer.
Wie soll in Zukunft die Energiesicherheit gewährleistet werden?

Frage von Susanne W. am
Thema
Portrait von Uwe Feiler
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 3 Tage

Sehr geehrte Frau W.,

vielen Dank für ihre Anfrage vom 21.08.2017. Generell bin ich ein Befürworter der Stromgewinnung durch Windkrafträder, welche für mich ein wichtiger Bestandteil einer nachhaltigen und gewissenhaften Energiepolitik ist. Jedoch halte ich den Bau von Windkraftanlagen nur dann für vertretbar, solange dies im Einvernehmen mit Anwohnern sowie unter Berücksichtigung der Beeinträchtigungen des Landschafts- und Tierschutzes sowie der Prüfung von gesundheitlichen Risiken bspw. durch den von Windrädern ausgelösten Infraschall geschieht. Die Nauener Platte betreffend spreche ich mich deutlich gegen einen weiteren Ausbau aus. Nauen, Wustermark und Ketzin haben ihre Beiträge zur Nutzung der Windenergie wie keine anderen Städte und Gemeinden in Deutschland geleistet. Hier müssen die mit dem Bau von Windrädern verbundenen Lasten bundesweit besser verteilt werden.

Um Strompreise grundsätzlich zu dämpfen haben wir mit der Ausschreibung erneuerbarer Energien bereits einen Schritt in die richtige Richtung getan, was jüngste Erfolge bei den Ausschreibungen, u. a. von Off-Shore Windparks, belegen. Diesen Weg wollen wir konsequent weitergehen und einen weiteren Preisanstieg verhindern. Des Weiteren werden wir sowohl das EEG als auch die Netzentgelte weiter in den Blick nehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Uwe Feiler

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Uwe Feiler
Uwe Feiler
CDU