Frage an Frauke Petry bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Portrait von Frauke Petry
Frauke Petry
parteilos
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Frauke Petry zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Frauke Petry von Dirk P. bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Sie streiten sich gerade mit der AfD um die Parteifarbe blau. Wenn sie sich von der blauen Partei lösen wollen weshalb Gründen sie eine Partei die die Blauen heisst? Jeder vernünftige Mensch würde sich die Weissen nennen und gut ist. Wieso diese Hartnäckigkeit und wofür steht für sie die Farbe blau?

Frage von Dirk P. am
Portrait von Frauke Petry
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat

Die AfD wollte vor dem Kölner Landgericht das Exklusivrecht auf die Farbe Blau erstreiten. Den Rechtsstreit haben wir gewonnen, die AfD ist mit ihrem Ansinnen glatt gescheitert. Die blaue Partei heißt deshalb selbstverständlich weiter die blaue Partei. Die Richter in Köln begründeten übrigens ihre Entscheidung damit, dass die AfD zwar diese Farbe für ihre Auftritte verwende, die Farbe werde aber nicht ausschließlich mit der Partei identifiziert.

Warum verwenden wir diese Farbe im Namen? Blau ist mit Abstand die beliebteste Farbe in Deutschland, sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Dies ist auch deshalb so, weil sie mit vielen positiven Eigenschaften assoziiert wird.

Es gab bislang keine Partei, die über diese Farbe identifiziert wird, so wie die Grünen beispielsweise mit der Farbe Grün. Zudem: Blau ist im politischen Spektrum die Farbe, mit der vor allem freiheitlich konservative aber auch liberale Einstellungen verbunden werden.