Fragen und Antworten

Über Gebhard Berger

Ausgeübte Tätigkeit
Augenoptiker
Berufliche Qualifikation
Optometrist/ Augenoptiker-Meister
Wohnort
Altenburg
Geburtsjahr
1961

Gebhard Berger schreibt über sich selbst:

Gebhard Berger

59J. Vater eines Sohnes, geb. in Altenburg, Abschluss 10. Kl., Augenoptiker-Lehre, Grundwehrdienst bei Bereitschaftspolizei, Studium Fachschule für Augenoptik Jena, 1988 Übernahme des elterlichen Betriebs in 3 .Generation

Gesellschaft und Politik: 2008-2013 Vorsitzender der Händler-Vereinigung (Altenburger Werbegemeinschaft e.V.) In der Funktion erfolgreicher gemeinsamer Kampf zum Erhalt der Innenstadt gegen den Plan der Stadt, Einzelhandels-Riesen am Stadtrand anzusiedeln. Kultur: Sponsor Rocky-Horror-Show und Buddy-Holly-Story des Altenburger Landestheaters, 2013-18 Unterstützung vieler Künstler mit dem Projekt Galerie Altenburg, 2014 -15 Mitglied der AfD, Gründungs- und Vorstandsmitglied der deutschlandweit bekannt gewordenen kritischen Bürgerbewegung (Altenburger Bürgerforum) 

Parteien sind heute überwiegend zu gleichgeschalteten Blockparteien und Lobby-Vertretungen mutiert. Einziger Zweck: Lobby-Interessen dem Volk als ihre eigenen zu verkaufen und Menschen und Gesellschaft auszuplündern. Parteien wurden und werden mit Partei-Spenden praktisch käuflich erworben und unterstützen auftragsgemäß die Interessen ihrer Gönner. Gewinne zu privatisieren, Verluste zu sozialisieren ist zum universalen gesellschaftspolitischen Prinzip geworden. Deshalb stehe ich für die Abschaffung der Parteien bzw. Parteispenden. Ich stehe für das Recht auf Volksentscheide und zu allererst für die sofortige bedingungslose Wiederherstellung der bürgerlichen Grundrechte. Es sollte jeden alarmieren, dass man diese seit 1989 erstmals wieder einfordern muss. Ich fordere, dass Politiker endlich für ihre Entscheidungen haften, einen sofortigen Stopp der unverantwortlichen Aggression gegen Russland und der deutschen Beihilfe zu US-Drohnenmorden. Ich fordere eine Einwanderung, von der Migranten UND Gesellschaft gleichermaßen profitieren. Seit 2015 reicht Einwanderern ein qualifizierter Konsument zu sein. Menschenhandel wurde zur hochprofitablen Ideologie unter dem Label „Menschenschutz“ - Verheerende Auswirkungen für die Herkunfts- und Zielländer inclusive. 

Wir müssen lernen zu teilen? Wer wir? 

Die von dieser Politik profitierenden Superreichen werden nicht nur in keinster Weise an den gesellschaftlichen Kosten beteiligt. Im Gegenteil: Sie profitieren von jedem neu installierten „moralischen“ Geschäftsmodell - Die Kosten für alle trägt das Volk. Ob Euro, Klima, Migration, Corona, alles dient dazu, Vermögen weiter umzuverteilen. Die ökonomischen Kategorien Arbeitsproduktivität und Durchschnittsarbeitszeit schließen übrigens aus, bedeutende Teile der Einwanderer in Arbeit zu bringen, d.h. zu integrieren - entgegen aller Propaganda. Das wird bewusst ignoriert und durch die Dogmen Konsum und Wirtschaftswachstum auf Kosten der Steuerzahler ersetzt. Als Sündenbock für die dadurch wissentlich entstehenden gesellschaftlichen Verwerfungen müssen zuverlässig gehegte Feindbilder verfügbar gehalten werden. 

 

Die Vermögens-Umverteilung hat außer Migration zwei weitere ideologische Standbeine: „Klimaschutz“ und „Corona“. Bei denen stellen sich die unwissend und ängstlich gemachten GEZ-Konsumenten vor lauter injizierter Angst die wichtige Frage nicht: „Wem nützen diese Inszenierungen?“ Dass jene gegen Corona bzw. für „Gesundheitsschutz“ wieder der Umverteilung dient, diesmal in nie gekannter Dimension zugunsten Amazon, Google & Co., der Finanz- und Pharmaindustrie, der Abschaffung der Bürgerrechte und weltweiten Mittelschicht, können zumindest die nicht mehr sehen, deren Blick verschwimmt, angesichts der Freudentränen über ihren Impftermin. 

 

Wieviel Gift steckt in dieser Politik?

Nach dem Migrations-Geschäft zu Lasten der Steuerzahler folgt nun das logistisch meisterhafte und skrupellose Geschäft mit der Angst. Regierungen und Ärzte weltweit werden dafür ganz „neutral“ beraten von jener WHO, deren Hauptsponsoren sich mit Absatz ihrer Injektionen dumm und dämlich verdienen. Die Pharmaindustrie hat von den Ländern weltweit dafür nicht nur eine Lizenz zum Gelddrucken, sondern einen Haftungsausschluss(!) erzwungen. Die Kosten für Entwicklung ihrer Gen-Spritzen können sie praktisch aus der Portokasse zahlen. Kosten für Werbung zahlt der Steuerzahler. Die Entwicklungszeit ist von 10 auf 1 Jahr reduziert, was Erkenntnisse über Langzeitwirkung ausschließt. Mit 7 Mrd. öffentlich geforderten Injektions-Konsumenten wird das das größte Menschen-Experiment, das größte Geschäft und das (vorläufig) größte Drama aller Zeiten. Der Staat entdeckt wundersam wieder Grenzen, sogar innerhalb eines Landes! Menschen sind so gefügig, wie nie. Die Mittelschicht wird auftragsgemäß ausgelöscht. Noch nie gab es Vergleichbares!

Die spätestens 2008 ins Stocken geratene Vermögensumverteilung hat inzwischen perverse Gesichter. Sie ist Ursache von Spaltung und Katastrophen innerhalb und zwischen Gesellschaften. Zur Wahl am 26. September stellen Sie sich wenigstens eine Frage: Wem nützt das alles?

Wählen Sie wohl. Ihr Gebhard Berger

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Bundestag Wahl 2021

Angetreten für: Einzelbewerbung
Wahlkreis
Gera – Greiz – Altenburger Land
Wahlkreisergebnis
2,20 %

Politische Ziele

Mein politischen Ziele sind u.a.

- sofortige Wiederherstellung der Bürgerrechte - Stopp des Abbaus des Rechtsstaates unter dem Vorwand einer pharmaabsatzfördernden aufgeblasenen Seuchen-Bedrohung

- Eigenverantwortung beim Impfen, also keine direkte oder indirekte Impfpflicht.

- Politiker müssen endlich für Fehlentscheidungen haften

- Aufarbeitung der Schäden, die die Regierung durch sogenannte Corona-„Schutz“-Maßnahmen bei Menschen und Firmen angerichtet hat.  - Anklage der für diese Schäden und Rechtsbrüche Verantwortlichen 

- Volksentscheide nach Schweizer Vorbild

- Unabhängigkeit der Kommunen durch ausreichende Finanz-Ausstattung - Stopp weiterer Gebietsreform- und Zentralisierungsbestrebungen zur Zementierung bestehender politischer Machtverhältnisse 

keine weiteren Gebietsreform- Ungetüme!

- Stopp der ausländerfeindlichen deutschen Politik und der Neuauflage des Sozialdarwinismus! Jährlich sterben 9 Millionen Menschen, die der deutschen Politik offensichtlich egal sind. Sie lockt stattdessen Menschen an, die stark genug sind, hier her zu kommen und dem Erhalt des Wirtschaftswachstums dienen, statt wirklich Leben zu retten. Also Stopp des Diebstahls von ausländischen Menschen/ Arbeitskräften. Menschen dürfen nicht länger den Ländern entzogen werden. Die sind deren wichtigste Ressource!

- Stopp der 25 Mrd Euro Waffenexporte/ Jahr. Mit deutschen Waffen werden ebenfalls Millionen Ausländer/ Menschen im Ausland getötet. Alle 14 Minuten stirbt ein Mensch durch deutsche Waffen

- Nur noch Minister mit Fachwissen

- Glasnost/ Transparenz nicht nur in der Russland-Politik -Stopp der Aggression gegen Russland

- Stopp der Beteiligung an US-Drohnen-Morden 

- Stopp von Renten-Dumping und Renten- Doppelbesteuerung

- Erhalt des Freiheitselements Bargeld