Frage an Marco Wanderwitz bezüglich Verkehr

Marco Wanderwitz
CDU
0 %
/ 5 Fragen beantwortet

Frage an Marco Wanderwitz von Jens F. bezüglich Verkehr

Sehr geehrter Herr Wanderwitz, ich bitte Sie höflich um Stellungnahme zum Thema Schulweg in der Burkhardtsdorfer Ortsmitte. Diese Ortsmitte ist geprägt von uneinsehbarem, weil s-förmigen Straßenverlauf bei gleichzeitig höchstem Querungsbedarf für Fußgänger und Schulweg für nunmehr insgesamt 533 Kinder. Mit Eröffnung der neugebauten Grundschule am 25. August des Jahres entwickelte sich unser Ortszentrum zu einer der größten Schulstandorte der Region. Ein geplanter zentraler Übergang mit Lichtsignalanlage über die insbesondere von viel Schwerlastverkehr befahrenen Bundestraße 180 wurde jedoch aus Kostengründen bis jetzt nicht gebaut. Auch das war für die zuständige Verkehrsbehörde des Landratsamtes kein hinreichender Grund, dem seit Jahren währenden Kampf um Wiedererlangung der einstmals vorhandenen Tempo 30 Beschilderung nachzugeben. Was überall woanders keinerlei Problem darstellt, da werden schon mal ganze Ortsdurchfahrten an Bundesstraßen mit Tempo 30 verkehrsberuhigt (Stadt Gößnitz, Chemnitz OT Grüna und die zahlreichen Beispiele aus Leipzig, Dresden, Berlin), wird hier nicht müde geworden, darauf zu verweisen, daß die Stelle nicht als offizieller Unfallschwerpunkt ausgewiesen ist. Wenn man die Definition hört, was im Sinne der Behörde als Unfallschwerpunkt gilt, ab dem man erst zum Handeln bereit ist und man sieht wie LKWs aus Richtung B95 kommend auf den hinter einer Kurve liegenden, erst kurz vorher einsehbaren vorhandenen Übergang zupreschen (auch Tempo 50 kann einfach zu viel sein) und man bedenkt, daß es hier um unsere Kinder geht, interessiert mich einmal Ihre Meinung dazu.

Frage von Jens F. am
Thema
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 50 Minuten 54 Sekunden

Sehr geeehrter Herr Fleischhauer,

gern kümmere ich mich. Ich werde mit Bürgermeister Thomas Probst Kontakt aufnehmen und mich in der Folge auf dem bisherigen Stand aufbauend bei den zuständigen Landes- und Kreisbehörden verwenden.

Mit freundlichen Grüßen

Marco Wanderwitz

Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 19 Stunden 58 Minuten

NACHTRAG

Sehr geehrter Herr Fleischhauer,

nach Rücksprache mit Bürgermeister Thomas Probst kann ich Ihnen berichten, dass noch in diesem Jahr eine Fußgängenbedarfsampel errichtet wird. Alle entsprechenden Genehmigungen sind eingeholt, die Fianzierung ist abgesichert.

Mit freundlichen Grüßen
Marco Wanderwitz

Was möchten Sie gerne wissen von:
Marco Wanderwitz
CDU