Frage an Marco Wanderwitz bezüglich Soziale Sicherung

Marco Wanderwitz
CDU
0 %
/ 5 Fragen beantwortet

Frage an Marco Wanderwitz von Doreen A. bezüglich Soziale Sicherung

Sehr geehrter Herr Wanderwitz,

seit meiner Trennung v. meinem Mann,sind unsere 3 gemeinsamen Kinder und ich leider auf Hartz IV angewiesen.Ich glaube für viele Hartz IV-Empfänger sprechen zu können,wenn ich die Frage stelle,warum vor den Angestellten des JC mit zweierlei Maß gemessen wird!?Unsere Bedarfsgemeinschaft scheint ein sehr spezieller Fall zu sein,denn ich bekomme seit unserem "Zwangsumzug" ständig Briefe,welche mich in vorgefertigter Weise sehr angreifen u. mir enormen Druck machen sollen.Ich habe stets nach bestem Wissen und Gewissen Auskunft erteilt. Natürlich bin auch ich nur ein Mensch u. mir können Fehler unterlaufen.Warum sollen meine Fehler mit Sanktionen o.ä. bestraft werden u. die Fehler bzw. Untätigkeiten d. Mitarbeiter des JC haben keinerlei Konsequenzen? Z.Bsp. in meinem Fall habe ich im Juli Änderungen in unserer Bedarfsgemeinschaft,welche ab August/September in Kraft traten,(unter Zeugen) gemeldet u. es ist bis heute nicht berücksichtigt worden.Aufgrund dieser Nichtberechnung fehlen unserer BG bis heute über 500€.Ich konnte keine Miete für September bezahlen.Warum werden Unterlagen nachgefordert,welche schon seit meinem Erstantrag in den Unterlagen sind? Warum muß ich Termine einhalten,u. die Bearbeiter halten keine Termine ein? Ich habe wiederholt pers. vorgesprochen und schriftl. eine Frist eingeräumt. Bis heute habe ich keinerlei Reaktion bekommen.
Stimmt es,daß die "Chefs" der "Ämter" eine Art Provision erhalten,wenn viele Sanktionen verhängt werden? Wie kann es sein,daß sich auf dem Rücken der Sozialschwächsten noch bereichert wird? Was wird in nächster Zei an diesen Umständen geändert?
Hier mal ein link dazu: http://www.hartz-iv.info/news/20130912-hartz-iv-sanktionen-bis-zu-4-000-%E2%82%AC-praemie-fuer-harte-jobcenter-bosse.html

Ich bin nicht stolz auf H4 angwiesen zu sein. Wäre es nicht sinnvoller,wenn die Ursachen der hohen Arbeitslosenrate beseitigt würden?

Mit freundlichen Grüßen
D. Altmann

Frage von Doreen A. am
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Stunde 40 Minuten

Sehr geehrte Frau Altmann,

haben Sie Dank für Ihre Anfrage.

Grundsätzlich stehe ich, wie Sie an meinen Antworten hier über die vergangenen Jahre und auch jetzt im Wahlkampf sehen können, der Plattform positiv gegenüber.

Ich bitte Sie jedoch um Verständnis, dass es mir in den letzten Tagen des Wahlkampfes zeitlich nur noch im Ausnahmefall möglich sein wird, hier breit zu antworten (zumal die Fragen auch vielfach nicht aus meinem Wahlkreis gestellt werden).

Ich bin in diesen Tagen permanent im Wahlkreis unterwegs - zu Firmenbesuchen, Gesprächsrunden, Vereins- und Volksfesten oder mit/bei eigenen Veranstaltungen.

Sie können mich gern bei einem meiner Marktinformationsstände besuchen. Die Termine finden Sie auf meiner Internetseite. Dort können wir persönlich miteinander ins Gespräch kommen.

Ich würde allerdings empfehlen, sich nicht in Pauschalisierungen und Verallgemeinerungen zu ergehen, sondern die konkreten Einzelfälle zu betrachten. Gern stehe ich dazu auch zur Verfügung. Bitte senden Sie mir entsprechende Unterlagen; danach können wir einen Besprechungstermin vereinbaren.

Mit freundlichen Grüßen
Marco Wanderwitz

Was möchten Sie gerne wissen von:
Marco Wanderwitz
CDU