Frage an Marion Walsmann bezüglich Verbraucherschutz

Portrait von Marion Walsmann
Marion Walsmann
CDU

Frage an Marion Walsmann von Ervauneq Avgfpur bezüglich Verbraucherschutz

18. Januar 2020 - 19:29

Sehr geehrte Frau Walsmann,

welche Möglichkeiten hat die Europäische Kommission, Nationalstaaten zu veranlassen, gegen betrügerische Firmen sanktionierend vorzugehen? Welche Möglichkeiten haben geschädigte Verbraucher, betrügerisch erlangte Zahlungen zurück zu erhalten?

Mitarbeiter der Fa. Goldcar nötigen Kunden zum Abschluss von Versicherungsverträgen, welche als Sicherheitsleistung deklariert werden. Obwohl die italienische Wettbewerbszentrale bereits mehrfach eine Geldstrafe gegen die Firma verhängt hat, hat sich an den Geschäftspraktiken nach Einschätzung der Verbraucherzentrale wenig geändert, zumal die Behörden in Spanien, wo das Unternehmen seinen Sitz hat, bislang anscheinend wenig unternommen haben.

Ich persönlich bin auf die Betrugsmasche der Fa. Goldcar hereingefallen und wurde um 397 € betrogen.

Das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland antwortete auf meine Beschwerde, dass es in den seltensten Fällen möglich ist, eine gütliche Einigung mit Goldcar zu erzielen. Allein im vergangenen Jahr erreichten rund 200 Beschwerden das Verbraucherzentrum. In fast keinem Fall, in dem es um aufgedrängte Versicherungen ging, zeigte sich das Unternehmen kooperationsbereit.

Frage von Ervauneq Avgfpur

Auch interessiert an der Antwort?

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet. Lassen Sie sich von uns über die Antwort von Marion Walsmann informieren, sobald sie eingangen ist. Außerdem signalisieren Sie Marion Walsmann dadurch, dass die Öffentlichkeit ein Interesse an der Antwort hat.