Frage an Martin Schulz bezüglich Finanzen

Portrait von Martin Schulz
Martin Schulz
SPD
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Martin Schulz zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Martin Schulz von Wulf R. bezüglich Finanzen

Sehr geehrter Herr Schulz,

mir wurde dieses Jahr von meiner Bank - gegen meinen Willen - ein Zertifikat gekündigt, mit dem ich 5000 Euro Gewinn über 10 Jahre Anlagenzeitraum bekommen habe. Für diese 5000 Euro habe ich 25% Abgeltungssteuer plus Solidaritätszuschlag gezahlt. Freibetrag war keiner mehr vorhanden.
Das Geld war mal mit als Altersvorsorge gedacht.

Sie möchten, dass ich in Zukunft den vollen Arbeitseinkommenssteuersatz - also bei mir 42% - auf diese Gewinne/Kapitalerträge zahle.

Frage: Hätte ich bei diesem Zertifikat (was ja ein Kursrisiko enthält - und ich durch die Bank gezwungen war zu verkaufen) 5000 Euro Verlust gemacht; hätte ich dann diesen Verlust ebenfalls mit meinem Arbeitseinkommen verrechnen können?

Oder wollen Sie nur den vollen Steuersatz auf meine eventuellen Gewinne und die eventuellen Verluste trage ich alle selber?
Wenn ja, halten Sie das für fair, mich als Privatperson das volle Risiko von Verlusten tragen zu lassen; dann aber als Staat bei Gewinnen voll zuzuschlagen.

Danke für Ihr Antwort

Frage von Wulf R. am
Thema

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, können Sie sich leider nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.