Frage an Martina Renner bezüglich Außenpolitik und internationale Beziehungen

Portrait von Martina Renner
Martina Renner
DIE LINKE
100 %
13 / 13 Fragen beantwortet

Frage an Martina Renner von Wilfried M. bezüglich Außenpolitik und internationale Beziehungen

Sehr geehrte Frau Renner,

Ihre Genossin Jochimsen hat hier -am 5.2.2012 gestellte- Fragen unbeantwortet gelassen (1), die ich nun Ihnen vorlege, weil man Sie als Geheimdienstexpertin eingesetzt hat und weil die Fragen auch von anderen nicht beantwortet worden sind:
1. Werden V- Leute der Landesämter oder auch des Bundesamtes für Verfassungsschutz zur "Beoabachtung" der Scientology- Organisation einschließlich des "Office of Special Affairs" beschäftigt?
2. Welche Kosten entstehen dadurch?
3. Wie wird gewährleistet, daß diese V- Leute bzw. IMs dem Verfassungsschutz zutreffende Informationen liefern und nicht (auch) der zu beobachtenden Welt- Organisation?
4. Wer von Ihnen, die sie doch unter anderem über "Rettungsschirme" abstimmen mußten, kann zuverlässig Auskunft über die Höhe der Einnahmeverluste von Mitgliedsstaaten der "EU" geben, in denen beschlossen wurde, die Organisation Scientology/OSA/WISE/ABLE usw. ganz anders als bei uns als "gemeinnützig" (sic!) anzusehen und deswegen steuerlich den traditionellen Kirchen gleichzustellen?

Ich bitte höflichst um vollständige und wahrheitsgemäße Antworten

Mit freundlichen Grüßen
Dipl. med. Wilfried Meißner
Facharzt für Anatomie, Psychiatrie und Psychotherapie a.D.
Anti-Korruption . Reformation 2014 e.V.
(1. Vorsitzender)

1) http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_lukrezia_luise_jochimsen-575-37678--f325844.html#q325844

Frage von Wilfried M. am

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, können Sie sich leider nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Martina Renner
Martina Renner
DIE LINKE