Fragen und Antworten

Das „Transparenz-Versprechen“ ist eine Aktion von abgeordnetenwatch.de. Hintergründe und Auswertungen hier.

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

Nebentätigkeit Kunde / Organisation Interval Einkommen Erfassungsdatum Aufsteigend sortieren
Generalsekretär
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 25.01.2019
Letzte Änderung am Datensatz: 01.02.2020
Kategorie: Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat
Themen: Politisches Leben, Parteien
Land: Deutschland
Christlich Demokratische Union Deutschlands
Berlin
Deutschland
monatlich
7.000 € bis 15.000 €
Einkommensstufe: 3
25.01.2019
Mitglied des Aufsichtsrates (bis 25.01.2019)
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 19.03.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 11.06.2020
Kategorie: Funktionen in Unternehmen
Themen: Wirtschaft
Land: Deutschland
Stadtwerke Iserlohn GmbH
Iserlohn
Deutschland
19.03.2018
Mitglied des Aufsichtsrates (bis 25.01.2019)
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 19.03.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 11.06.2020
Kategorie: Funktionen in Unternehmen
Themen: Energie
Land: Deutschland
Energie AG
Iserlohn
Deutschland
19.03.2018
Mitglied des Aufsichtsrates (bis 25.01.2019)
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 19.03.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 11.06.2020
Kategorie: Funktionen in Unternehmen
Themen: Wirtschaft
Land: Deutschland
Bädergesellschaft Iserlohn mbH
Iserlohn
Deutschland
19.03.2018

Über Paul Ziemiak

Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Generalsekretär
Berufliche Qualifikation
Student der Unternehmenskommunikation
Geburtsjahr
1985

Paul Ziemiak schreibt über sich selbst:

Portrait von Paul Ziemiak

Paul Ziemiak wurde am 6. September 1985 im polnischen Stettin geboren. Noch im Kindesatler kamen seine Eltern mit ihm und seinem älteren Bruder als Aussiedler nach Nordrhein-Westfalen. Nach einer kurzen Zeit im Aussiedlerlager in Unna Massen fanden seine Eltern Arbeit und für ihn einen Platz in einem katholischen Kindergarten in Iserlohn. Nach dem Abitur studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Während des Studiums arbeitete er als studentische Hilfskraft an einem Institut für europäische Rechtswissenschaft sowie als freier Mitarbeiter für einen internationalen Chemiekonzern. Seine praktische Studienzeit brachte ihn im Sommer 2008 in die USA. Später wechselte er an die Business and Information Technology School. Er beendete das Studium ohne akademischen Abschluss. Parallel arbeitet er für eine internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft am Standort Düsseldorf.

Neben seiner beruflichen und politischen Tätigkeit engagiert er sich ehrenamtlich in zahlreichen Vereinen. Sein politisches Engagement begann Paul Ziemiak 1998 in der Jungen Union. 1999 wurde er zum 1. Vorsitzenden des Kinder- und Jugendparlamentes der Stadt Iserlohn gewählt, wo er sich für die Belange von Kinder- und Jugendlichen einsetzte. Von 2006 an war er Mitglied im Landesvorstand der Jungen Union NRW, 2012 wurde er Landesvorsitzender.

Auf dem Deutschlandtag in Inzell wurde er 2014 zum Bundesvorsitzenden der Jungen Union Deutschlands gewählt. Auf dem Deutschlandtag in Paderborn 2016 sowie in Kiel 2018 wurde er im Amt bestätigt. Er erhielt als erster JU-Bundesvorsitzender bei seiner Wiederwahl das Rekordergebnis von 91,6 Prozent der Stimmen. Bis zum außerordentlichen Deutschlandtag der Jungen Union im März 2019 blieb er ihr Bundesvorsitzender.

Durch sein Amt als Bundesvorsitzender der Jungen Union war er Mitglied des Bundesvorstandes der CDU sowie der Jungen Gruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Als Wahlmann des Landes Nordrhein-Westfalen nahm er im Februar 2017 an der Bundesversammlung und der Wahl des Bundespräsidenten teil.

Seine parlamentarische Tätigkeit begann er 2017 als ordentliches Mitglied des Auswärtigen Ausschusses sowie des Ausschusses für Angelegenheiten der Europäischen Union und des Unterausschusses für zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handeln.

Auf dem Parteitag der CDU in Hamburg wurde er im 2018 zum Generalsekretär der CDU Deutschlands gewählt und übt dieses Amt bis heute aus.

Paul Ziemiak ist katholisch, verheiratet und zweifacher Vater.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag 2021 - 2025
Aktuelles Mandat

Fraktion: CDU/CSU
Eingezogen über den Wahlkreis: Märkischer Kreis II
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Märkischer Kreis II
Wahlkreisergebnis
33,00 %
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
6

Kandidat Bundestag Wahl 2021

Angetreten für: CDU
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Märkischer Kreis II
Wahlkreisergebnis
33,60 %
Erhaltene Personenstimmen
47935
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
6

Politische Ziele

Ich will die Anliegen, Sorgen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger des Märkischen Kreises in den Deutschen Bundestag bringen und eine starke Stimme für unsere Heimat sein!

Für mich ist eine Priorität meiner politischen Arbeit, den ländlichen Raum als Standort zu stärken.

Zunächst heißt das auch, unseren Wirtschaftsstandort zu stärken. Das schafft mehr Arbeitsplätze, vergrößert den Wohlstand und steigert dadurch die Lebensqualität. Kleine und mittelständische Unternehmen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft, deshalb müssen sie steuerlich entlastet werden.

Den ländlichen Raum zu stärken, das heißt für mich auch, dass die Innenstädte als lokale Zentren von Handel und Gesellschaft wieder eine größere Rolle spielen. Insbesondere für junge Menschen muss der ländliche Raum als Standort attraktiver gemacht werden. Hierfür will ich, dass in die Infrastruktur und Digitalisierung investiert wird. So kann ein junger Mensch seine Karriere beginnen, ohne seine Heimat verlassen zu müssen. Darüber hinaus muss eine flächendeckende und zuverlässige Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum gewährleistet werden.

Dabei dürfen wir auch das, was unsere Zivilgesellschaft ausmacht, nicht vergessen: Das Ehrenamt und den Sport. Sie mache unser Zuhause zu dem lebenswerten Ort, der es für uns alle ist. Der Erhalt von Tradition und Gemeinschaftswesen, das ist unser Ruhepol in einer immer schnelllebigen Welt. Die Förderung des Ehrenamtes ist für mich deshalb eine besonders Herzensangelegenheit, denn gerade während der schweren Zeit der Pandemie haben Musik-, Sport- und Heimatvereine oftmals stark gelitten. Die Vereine können sich auf mich verlassen.

Abgeordneter Bundestag 2017 - 2021

Fraktion: CDU/CSU
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Nordrhein-Westfalen
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Herne - Bochum II
Wahlkreisergebnis
24,10 %
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
11

Politische Ziele

Ich bin für:

 - Solide Finanzen und die Schwarze Eins. Wir wollen nicht nur einen ausgeglichenen Haushalt, sondern auch Schulden tilgen.

 - Bessere Unterstützung von Familien. Wir müssen unsere Kitas ausbauen, und Eltern beim Erwerb der eigenen vier Wände unterstützen.

 - Eine gestärkte duale Ausbildung. Ausbildungsberufe müssen der akademischen Ausbildung gleichbedeutend sein.

 - Niedrigere Steuern und ein gerechteres Steuersystem.

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Herne - Bochum II
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Herne - Bochum II
Wahlkreisergebnis
24,10 %
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
11

Politische Ziele

Ich bin für:

 - Solide Finanzen und die Schwarze Eins. Wir wollen nicht nur einen ausgeglichenen Haushalt, sondern auch Schulden tilgen.

 - Bessere Unterstützung von Familien. Wir müssen unsere Kitas ausbauen, und Eltern beim Erwerb der eigenen vier Wände unterstützen.

 - Eine gestärkte duale Ausbildung. Ausbildungsberufe müssen der akademischen Ausbildung gleichbedeutend sein.

 - Niedrigere Steuern und ein gerechteres Steuersystem.