Frage an Andrea Dombois bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Portrait von Andrea Dombois
Andrea Dombois
CDU

Frage an Andrea Dombois von Znegva Unavgmfpu bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

21. August 2019 - 10:19

Sehr geehrte Frau Dombois,

auch wenn ich nicht in Ihrem Wahlkreis ansässig bin, bitte ich Sie um eine Stellungnahme zu unserer Anfrage, da das angesprochene Problem wohl fast alle CDU Direktkandidatinnen und Kandidaten betrifft.

Um meine Frage verständlich zu machen, muss ich vorausschicken, dass ich bisher nie die CDU gewählt habe und auch noch nie darüber nachgedacht habe. In Sachsen scheint mir das im Grunde noch abwegiger, da der Demokratie Dauerregierungen über mehrere Dekaden bekannter Weise nicht gut tuen.
Dennoch denke ich darüber nach, Ihnen die Erststimme zu geben. Nach dem desaströsen Ausscheiden von Herrn Brähmig aus dem Bundestag haben sich viele Wähler, die nicht CDU- nahe sind gefragt, ob die Wahl Brähmigs sinnvoll gewesen wäre, um Frauke Petrys Direktmandat zu vermeiden. In diesem Sinne fragen wir uns jetzt, inwieweit es sinnvoll sein kann, Ihnen die Erstimme zu geben, um ein AfD Direktmandat zu vermeiden. Grundsätzlich lehne ich strategisches Wählen ab, allerdings leben wir in beängstigenden Zeiten, in den Grundsätze in Frage gestellt werden können.
Ich bitte Sie einerseits um eine Stellungnahme zu diesem Problem und um ein Angebot für Wähler über den CDU- Rahmen hinaus. Was können Sie uns anbieten, um die Entscheidung leichter zu machen. Darüber hinaus bitte ich Sie, sich der Tatsache bewusst zu sein, dass Ihr Wahlsieg, den ich Ihnen wünsche, nicht allein Ihren Anhängern zu verdanken ist.
Vielen Dank

Frage von Znegva Unavgmfpu
Antwort von Andrea Dombois
27. August 2019 - 12:42
Zeit bis zur Antwort: 6 Tage 2 Stunden

Sehr geehrter Herr Unavgmfpu,

ich durfte seit 1990 als direkt gewählte Abgeordnete die Entwicklung unseres Freistaates mitgestalten und habe mich wesentlich mit meinem Amtskollegen Jens Michel für die Belange des ländlichen Raumes eingesetzt. Herr Michel hat Ihnen die Themen bereits benannt. Insbesondere im letzten Jahr sind noch einmal klare Akzente für unsere Region gesetzt worden. Wir haben einen jungen bodenständigen Ministerpräsidenten, der die Belange der Menschen sehr ernst nimmt und mit uns gemeinsam die notwendigen Schritte umsetzt. Wir haben uns vielen Zukunftsaufgaben gestellt, im Bereich der inneren Sicherheit, in der flächendeckenden medizinischen Versorgung und die bessere Vernetzung des ÖPNV, um nur einige Beispiele zu nennen. Wir verstehen uns als Partei, die den Menschen Mut machen will, das Erreichte zu bewahren und für weitere Zukunftsfragen offen zu sein. Sachsen ist ein erfolgreiches Land, Dank des Fleißes der Menschen. Wir sollten das wieder mehr schätzen lernen.

Wir wissen, dass ein Wahlsieg nicht nur der CDU zu verdanken ist, sondern dass uns die Wählerinnen und Wähler nach unserer erbrachten Leistung einschätzen.

Ich hoffe, dass wir das vermitteln konnten und bitten Sie um Ihr Vertrauen, mit der Erst- und Zweitstimme, damit wir in einer vernünftigen Koalition unsere Arbeit fortsetzen können.

Herzlichen Dank für Ihre Zuschrift.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Dombois