Frage an Barbara Klepsch bezüglich Verkehr

Portraitfoto von Barbara Klepsch
Barbara Klepsch
CDU

Frage an Barbara Klepsch von Senax Unregvat bezüglich Verkehr

17. November 2020 - 17:47

Sehr geehrte Frau Klepsch,
mein bisherigen Anfragen und Hinweise seit Jahren an die DVB zur Einhaltung von Geschwindigkeiten und dem sinnvollen Befahren von Kreuzungen durch die Linien 4 und 13 im Bereich Mickten sind leider nie ernst genommen worden und haben zu keiner Verbesserung der Lärmsituation geführt.
Da die Stadt Dresden Oberhaupt der DVB ist, versuche ich auf diesem Weg eine Lösung des Problems oder die Prüfung über die Fähigkeit der dafür Zuständigen Mitarbeiter der DVB zu erreichen.
Um nicht alle Anfragen und Schreiben hier zu wiederholen, die ich in den letzten Jahren mit der DVB geführt habe, möchte ich Ihnen nur kurz die Fakten schildern.
Die Gleisschleife Dreyßigplatz wird durch die Linie 13 in teilweise unverhältnismäßiger Geschwindigkeit durchfahren, was zu einem extrem lauten quietschen und poltern führt. Die Linie 4 Richtung Radebeul und Stadteinwärts kreuzt die Weiche Leipziger Str./ Einfahrt Dreyßigplatz und wird auch in viel zu hoher Geschwindigkeit passiert, was wieder zu einem extrem lauten poltern führt.
Auf Grund der Kreuzungs Überfahrten lösen sich nach und nach die Schrauben vom Weichendeckel der dann beim Überfahren von jedem PKW anfängt zu klappern (mit weitreichendem und lautem knallen).
Das alles passiert im Minuten Takt und über den ganzen Tag.
Es gelingt der DVB nicht ihren Fahrern die vorgegebene Geschwindigkeit von 10 Kmh über Weichen und in der Kurve zu vermitteln (was eine Vorgabe der DVB ist!!!), geschweige denn den Deckel in einem terminierten sinnvollen Abstand wieder zu befestigen.
Ich wohne seit über 60 Jahren in dieser Wohnung und bin leider Rentner, also auch tagsüber zu Hause, so dass ich von früh bis spät in die Nacht mit den Verkehrsproblemen, mehr schlecht als normal, leben muss.
Es würde mich sehr freuen wenn Sie den DVB Mitarbeitern bei ihren Aufgaben etwas Unterstützung zukommen lassen könnten, um die Problematik etwas schneller anzugehen.
Mit freundlichen Grüßen
Frank Haerting

Frage von Senax Unregvat
Antwort von Barbara Klepsch
04. Dezember 2020 - 14:57
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 2 Tage

Sehr geehrter Herr Haerting,
zunächst einmal vielen Dank für Ihr Schreiben.
Bezug nehmend zu Ihrem Anliegen kann ich Ihnen mitteilen, dass die Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) ein Tochterunternehmen der Landeshauptstadt Dresden ist und damit auch dem Verantwortungsbereich der Stadt unterliegt.
Nachdem ich Ihr Schreiben gelesen habe, bin ich daher auf die kommunalen CDU-Mandatsträger zugegangen und habe mich mit diesen zum Thema ausgetauscht. Stadtrat Veit Böhm hat mir daraufhin mitgeteilt, dass er seinerseits Kontakt mit den DVB aufnehmen wird. Im Ergebnis hat sich der Vorstand der DVB, Herr Hemmersbach, bereits bei Ihnen gemeldet und mitgeteilt, dass ihm dieses Thema auch wichtig und bekannt ist und die DVB bereits verschiedene Maßnahmen, wie eine Kurvenschmieranlage, dass regelmäßige Festziehen des Weichendeckels sowie die Sensibilisierung des Fahrerpersonals hinsichtlich der entsprechenden Geschwindigkeiten, umgesetzt haben.
Mit Ihrer Kontaktaufnahme hat er Ihnen nun das Angebot gemacht, sich persönlich zu umgesetzten Maßnahmen und Möglichkeiten der DVB mit Ihnen auszutauschen.
Vor diesem Hintergrund gehe ich davon aus, dass sie die Einladung von Herrn Hemmersbach annehmen und sich lösungsorientiert austauschen werden.
Mit freundlichen Grüßen
Barbara Klepsch