Warum spielte das Thema Bürgerversicherung in diesem Wahlkampf keine Rolle?

Portrait von Bernd Riexinger
Bernd Riexinger
DIE LINKE
25 %
/ 4 Fragen beantwortet

Warum spielte das Thema Bürgerversicherung in diesem Wahlkampf keine Rolle?

Mit freundlichen Grüßen H.

Frage von Volker H. am
Thema
Portrait von Bernd Riexinger
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 2 Wochen

Sehr geehrter Herr H.,

DIE LINKE fordert eine solidarische Gesundheitsversicherung - manche würden sie auch Bürgerversicherung nennen.

Im Kurzwahlprogramm der LINKEN, welches in hoher Auflage verteilt wurde, heißt es:

"Schluss mit der 2-Klassen-Medizin: Gleich gute Versorgung für alle mit einer solidarischen Gesundheitsversicherung: Alle, auch die Topverdiener zahlen in die gesetzliche Kasse ein. Die Beitragssätze sinken für alle. Wer weniger als 6.300 Euro brutto verdient, zahlt weniger als jetzt. Die LINKE Pflegevollversicherung deckt alle Bedarfe ab. Die Eigenanteile für die Gepflegten fallen weg."

Im Wahlkampf der LINKEN spielte das Thema ein Rolle, warum es bei anderen Parteien eine, wenn überhaupt untergeordnete Rolle spielte, ist eine interessante Frage, die Sie gern mal Vertreter:innen der anderen Partei stellen sollten. Zumindest Grüne und SPD haben sich in ihren Wahlprogramme ja für eine Bürgerversicherung ausgesprochen. Klar sein dürfte, dass daraus in einer Ampel-Koalition nichts wird.

Beste Grüße

Bernd Riexinger

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Bernd Riexinger
Bernd Riexinger
DIE LINKE