Befürworten Sie die Einführung der Impfpflicht und sind Sie sich über die Folgen (weiterer Personalverlust) bewusst?

Portrait von Claudia Maicher
Claudia Maicher
Bündnis 90/Die Grünen
100 %
/ 5 Fragen beantwortet

Befürworten Sie die Einführung der Impfpflicht und sind Sie sich über die Folgen (weiterer Personalverlust) bewusst?

Sehr geehrte Frau Maicher,

in Anbetracht der Tatsache, dass die bei uns z.Zt. zur Verfügung stehenden Impfstoffe, weder ausreichend vor der Weitergabe des Virus noch vor Ansteckung schützen, möchte ich Sie mit der Diskussion welche in der Sendung FairTalk geführt wurde konfrontieren (Link ist unten angefügt). Ich werde hier nichts zum Inhalt erwähnen. Nur so viel. Es diskutieren drei wirkliche Kenner und Experten unseres Gesundheitswesens über dessen Zustand und die zu erwartenden Folgen der vom deutschen Bundestag beschlossenen Impfpflicht für das Pflegepersonal.
Mit der Bitte sich die Sendung unbedingt anzusehen und der Hoffnung auf eine baldige Antwort, verbleibe ich

mit freundliche Grüßen
Tino H.
(Lebenspartner einer Krankenschwester)

https://youtu.be/Au9q_k-FCgw

Frage von Tino H. am
Portrait von Claudia Maicher
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 3 Tage

Sehr geehrter Herr H.,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Seit Wochen steigen die Corona-Infektionszahlen rasant, weshalb Menschen ausfallen, weil sie erkranken und/oder in Quarantäne müssen. Die Virusmutationen stellen uns zusätzlich vor besondere Herausforderungen. Deshalb darf es gerade in Sachsen kein „Weiter so“ beim Thema Impfen geben. Die geringe Impfquote belastet die gesamte Gesellschaft. Besonders Menschen, die sich nicht impfen lassen können und zusätzlich uns alle durch die Folgen hoher Infektionsraten sowie der verschiedenen Lockdown-Maßnahmen. Junge Menschen leiden besonders und die Folgen für deren Entwicklung sind noch nicht absehbar aber erwartbar. Zudem sind die Folgen einer niedrigen Impfquote für unser kulturelles und wirtschaftliches Zusammenleben nicht überschaubar.

Dieser Herausforderung nun mit einer Impfpflicht zu begegnen ist ein geeignetes Mittel, insofern ausreichende Impfangebote zur Verfügung stehen und es umfangreichen Raum für Information und Aufklärung für jeden gibt. Die Impfpflicht ist eine Leitplanke, die allen Orientierung bietet. Davon wird es immer Ausnahmen geben, beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen. Zudem erachte ich eine zeitliche Befristung der Impfpflicht als sinnvoll, um einerseits auf epidemiologische Bedarfe reagieren zu können und auch immer wieder mildere Mittel in Betracht zu ziehen.

Zu den Auswirkungen einer Impfpflicht auf die Situation im Gesundheitswesen machen Daten aus anderen europäischen Ländern Hoffnung. Die großen Kündigungswellen blieben bislang aus und die Impfquoten konnten entschieden gesteigert werden.

Wir sollten als Gesellschaft solidarisch sein und mit einer Impfung uns selbst und die anderen schützen. Weiteres zu meiner Position zum Impfen können Sie gern in diesem Beitrag lesen: https://www.claudia-maicher.de/impfen-schuetzt-gemeinsam-aus-der-pandemie/

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Maicher

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Claudia Maicher
Claudia Maicher
Bündnis 90/Die Grünen