Kürzlich wurde entschieden 100 Milliarden € für die Bundeswehr bereitzustellen. Wäre es nicht weitsichtiger in Gasbeförderungs-infrastrukturen mit zb Kanada oder Turkmenistan zu investieren?

Portrait von Detlef Müller
Detlef Müller
SPD
81 %
29 / 36 Fragen beantwortet

Kürzlich wurde entschieden 100 Milliarden € für die Bundeswehr bereitzustellen. Wäre es nicht weitsichtiger in Gasbeförderungs-infrastrukturen mit zb Kanada oder Turkmenistan zu investieren?

Die Bundeswehr hat eh einen jährlichen Rüstungsetat von fast 50 Milliarden und hat dafür nichts vorzuweisen, dieser Zuschuss wird nichts ändern und sollte sinnvoller verwendet werden. Es muss in eine langfristige Unabhängigkeit von Russland investiert werden und idealerweise sich zukünftig nicht von autoritär geführten Regimen erpressbar machen lassen. Kanada ist die offensichtliche alternative zum russischen Erdgas. In einer "Kleinen Anfrage" der Grünen in 2014 an die damalige Regierung bzgl einer neuen Betrachtung der Energiepolitik, wurde die Kanada Möglichkeit mit einer unzureichend Antwort "die Bundesregierung plane derzeit nicht rechtliche oder wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu ändern" (nichts, wie immer) abgetan. Eine politische Fehlentscheidung, genau wie Nordstream 2🤦

Frage von Hannah M. am

Auch interessiert an der Antwort?

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet. Lassen Sie sich von uns über die Antwort von Detlef Müller informieren, sobald sie eingangen ist. Außerdem signalisieren Sie Detlef Müller dadurch, dass die Öffentlichkeit ein Interesse an der Antwort hat.
Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Detlef Müller
Detlef Müller
SPD