Hallo Herr Jahn, wie stehen Sie und Ihre Partei zu den (z.B. durch die Digitalisierung) anstehenden Veränderungen die Erwerbsarbeit betreffend? Ist bedingungsloses Grundeinkommen möglich?

Portrait von Jens-Eberhard Jahn
Jens-Eberhard Jahn
ÖDP
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Jens-Eberhard Jahn zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Hallo Herr Jahn, wie stehen Sie und Ihre Partei zu den (z.B. durch die Digitalisierung) anstehenden Veränderungen die Erwerbsarbeit betreffend? Ist bedingungsloses Grundeinkommen möglich?

... mich würde insbesondere interessieren, was Sie von den diesbezüglichen Thesen und Ansichten von Richard David Precht halten ...

Frage von Hans-Joachim B. am
Portrait von Jens-Eberhard Jahn
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 23 Stunden 30 Minuten

Hallo Herr Brehm,

ich danke Ihnen herzlich für Ihre Frage. Die Digitalisierung verändert nicht nur unsere Arbeitswelt - sie betrifft unser ganzes Leben. Entscheidend ist, die Freiheit zu erhalten bzw. wiederzugewinnen, individuell und gesellschaftlich/politisch entscheiden zu können, wie wir Digitalisierung gestalten und einsetzen wollen. Dies darf nicht von Konzernen bestimmt werden.

Die Veränderungen der Arbeitswelt verlangen geradezu nach einem bedingungslosen Grundeinkommen (BGE). Dafür setze ich mich seit Jahren ein. Ich muss gestehen, ich kenne Richard David Precht nicht genug, um Ihre Frage diesbezüglich umfassend beantworten zu können. Mir scheint allerdings, dass er beim Blick auf das BGE einen ähnlichen Tunnelblick hat, wie viele andere auch: Er sieht ein BGE in erster Linie als Abfederung sozialer Probleme durch Einkommensminderung. Ich sehe ein BGE vielmehr als Mittel zur Freiheit, das eigene Leben weniger entfremdet und stressfreier zu gestalten, zum Beispiel auch um mehr Zeit für gesellschaftliches Engagement zu haben. Daher habe ich 2005 das Netzwerk Grundeinkommen mitgegründet, das heute mehrere Tausend Mitglieder in Deutschland hat. Finanzierbar ist ein BGE (nicht nur durch Finanztransaktionssteuer), wir haben ja in den letzten Jahren gesehen (Finanzkrise, Corona...), dass Geld grundsätzlich verfügbar ist. Durchgerechnet worden ist das viele Male; die Ergebnisse sind natürlich je nach Höhe und Ausgestaltung des BGE unterschiedlich. Ein humanökologisches Grundeinkommen, beginnend mit einer Klimapauschale, wie sie auch die ÖDP fordert, wäre ein Einsteieg in ein BGE für alle. Finanziert durch Abgaben auf Ressourcenverbrauch hätte ein so gestaltetes BGE auch eine sozialökologische Lenkungsfunktion. Ich bin überzeugt, dass ein BGE auf nationaler Ebene nicht ausreicht. Zunächst sollte daher ein BGE auf EU-Ebene das Ziel sein.

Ich würde das Thema gern vertiefen: Nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf. Ich kann für Sie auch gerne Kontakt zu den ÖDP-Expert*innen bezüglich Digitalisierung und BGE vermitteln.

Herzliche Grüße

Jens-Eberhard Jahn