Wie bewerten Sie als neue saarländische Umweltministerin die Aussagen und Prognosen des KlimaKomPass SAAR?

Portrait von Petra Berg
Petra Berg
SPD
33 %
/ 6 Fragen beantwortet

Wie bewerten Sie als neue saarländische Umweltministerin die Aussagen und Prognosen des KlimaKomPass SAAR?

Die Autoren der o.g. "Handreichung für Kommunen", gefördert vom Bundesumweltministerium und dem Saarland kommen für das Saarland zu folgenden Prognosen: " Die Grundwasserneubildung geht kontinuierlich zurück: bis zum Jahr 2050 um gut 11 %, bis zum Jahr 2100 um 22 %" . Ebenso kommen sie zu dem Schluss: „Als Folge steigender Temperaturen und des saisonalen Rückgangs der Niederschläge wird sich der Wasserbedarf für die Landwirtschaft (z. B. für Tränkwasser, künstliche Bewässerung, Kühlung der Ställe) erhöhen„ Weiterhin gehen sie auch von einer Erhöhung des Wasserbedarfs in Privathaushalten in zu erwartenden Hitzeperioden aus. Teilen Sie diese Einschätzung? Falls nein, warum nicht? Falls ja, was bedeutet dies für die Genehmigung neuer wasserverbrauchsintensiver Produktionsstätten ?https://www.izes.de/sites/default/files/publikationen/KlimaKomPass_IZES.pdf

Frage von Susanne N. am

Auch interessiert an der Antwort?

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet. Lassen Sie sich von uns über die Antwort von Petra Berg informieren, sobald sie eingangen ist. Außerdem signalisieren Sie Petra Berg dadurch, dass die Öffentlichkeit ein Interesse an der Antwort hat.
Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Petra Berg
Petra Berg
SPD