Frage an Rasmus Andresen bezüglich Technologiefolgenabschätzung

Portrait von Rasmus Andresen
Rasmus Andresen
DIE GRÜNEN

Frage an Rasmus Andresen von Ervauneq Tebßznaa bezüglich Technologiefolgenabschätzung

03. Januar 2021 - 10:12

Sehr geehrter Herr Andresen,

das Weltwirtschaftsforum, bei dem sich Vertreter der grössten Wirtschaftsunternehmen mit Politikern treffen, wird voraussichtlich nächstes Jahr über einen globalen „Great Reset“ sprechen.
(Einem Plan, der grosse Änderungen für die Welt vorsieht)
https://www.weforum.org/great-reset/

Klaus Schwab, der Gründer des Weltwirtschaftsforums, hat als Co-Autor dazu ein Buch veröffentlicht:

mit Thierry Malleret: COVID-19: The Great Reset. Lightning Source, ISBN 978-2-940631-12-4.
mit Thierry Malleret: COVID-19: Der große Umbruch. Forum Publishing, Genf 2020, ISBN 978-2940631193.

Ich habe gehört, das er verschiedene sehr „steile Thesen“ vertreten soll.

Haben Sie sich über diese Pläne näher informiert und was halten sie davon? Für wie gross halten Sie den Einfluss des Weltwirtschaftsforums? Sehen Sie eine Gefahr für die Demokratie? Könnten Unternehmen, die an einer Umweltzerstörung, Umverteilung und weltweit an vielen sozialen Problemen beteiligt sind, noch mehr an Einfluss gewinnen und unsere Zukunft bestimmen?

Auf dem Weltwirtschaftsforum wurde bereits im Jahr 2018 eine Überwachung aller Bürger gefordert. Zum Beispiel: http://www3.weforum.org/docs/WEF_The_Known_Traveller_Digital_Identity_Concept.pdf

Was halten Sie von den Forderungen, die dort erhoben werden?

Viele Grüsse

Frage von Ervauneq Tebßznaa

Auch interessiert an der Antwort?

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet. Lassen Sie sich von uns über die Antwort von Rasmus Andresen informieren, sobald sie eingangen ist. Außerdem signalisieren Sie Rasmus Andresen dadurch, dass die Öffentlichkeit ein Interesse an der Antwort hat.