Frage an Ria Schröder bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Portrait von Ria Schröder
Ria Schröder
FDP
33 %
/ 3 Fragen beantwortet

Frage an Ria Schröder von Barbara C. bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Sehr geehrte Frau Schröder,
mich interessiert, was Ihre Partei zum Dublin Abkommen bewegt. Viele Grüße, B. C.

Frage von Barbara C. am
Portrait von Ria Schröder
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 7 Minuten 7 Sekunden

Sehr geehrte Frau C.,

vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an meiner politischen
Arbeit. Gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wir Freie Demokraten wollen einen fairen Schlüssel für die Verteilung von Flüchtlingen in Europa durchsetzen. Um die Flüchtlingskrise zu meistern, braucht es die Beteiligung aller EU-Mitgliedstaaten. Deswegen fordern wir, die Dublin-III-Verordnung durch einen fairen Verteilungsschlüssel zu ersetzen. Flüchtlinge mit Bleibeperspektive müssen nach verbindlichen Quoten verteilt werden. Zur Berechnung der Quoten sind Bevölkerungsstärke und Wirtschaftskraft eines Landes maßgeblich. Bei der individuellen Entscheidung müssen auch Kriterien wie familiäre Bindung oder Sprachkenntnisse berücksichtigt werden. Länder, die sich dieser Art der Solidarität verweigern, sollen in einen Fonds einzahlen müssen. Der Fonds soll wiederum Aufnahme- und Grenzstaaten außerhalb der EU bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise finanziell unterstützen.

Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter. Sollten Sie weitere Fragen haben,
freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Herzliche Grüße

Ria Schröder

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Ria Schröder
Ria Schröder
FDP