Fragen und Antworten

Bayern Wahl 2018
Portrait von Hans Martin Grötsch
Frage an
Hans Martin Grötsch
FREIE WÄHLER

(...) Ich und auch unsere Mitglieder der Bürgerinitiativen würden sehr gerne Ihren Standpunkt zu der geplanten Gleichstromtrasse Süd-Ostlink quer durch Deutschland, auch durch den Landkreis Hof verlaufend, wissen. Wir lehnen dieses Projekt strikt ab und haben mehrere Argumente gegen den Bau der Monstertrasse. Der Bund Naturschutz, Bayerischer Bauernverband und viele Bürger und auch Politiker sehen dieses Projekt kritisch und stellen sich dagegen. (...)

Umwelt
14. September 2018

(...) Seit 2010, bereits vor Fukushima, haben sich die FREIEN WÄHLER für den Weg der dezentralen Energiewende mit der damit verbundenen Wertschöpfung vor Ort entschieden. (...)

Bundestag Wahl 2017
Portrait von Hans Martin Grötsch
Frage an
Hans Martin Grötsch
FREIE WÄHLER

Wie ist Ihre Position zum Thema Waffenrecht - Schutz des eigenen Lebens, das Leben anderer und Besitztümer. Schutz als akzeptiertes Bedürfnis zum Waffenerwerb?

Innere Sicherheit
08. August 2017

(...) Wer unser Grundgesetz ablehnt, ist eine Gefahr für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung. Es handelt sich bei den sogenannten „Reichsbürgern" teilweise nicht einfach um irgendwelche Querulanten, sondern um Gefährder unserer öffentlichen Ordnung und Sicherheit. Deswegen wollen wir als erste Maßnahme, dass dieser Personen-gruppe schnellstmöglich die Waffenerlaubnis entzogen wird. (...)

Über Hans Martin Grötsch

Ausgeübte Tätigkeit
Berufssoldat
Berufliche Qualifikation
Industrieelektroniker
Geburtsjahr
1979

Hans Martin Grötsch schreibt über sich selbst:

Portrait von Hans Martin Grötsch

Meine Bewerbung an Sie
Darf ich mich kurz vorstellen? Mein Name ist Hans Martin Grötsch. Ich bewerbe mich für Ihre Stimme bei der Landtagswahl 2018 im Stimmkreis 406 Hof.
Als Berufssoldat mit technischer Ausbildung bin ich sicher nicht der klassische Landtags-Kandidat. Ich bin eher der Praktiker, kremple die Arme hoch und packe an, bevor ich zu viel Zeit mit langwierigen Debatten verbringe. Meine ehrenamtlichen Engagements, unter anderem beim 1. FC Nürnberg und bei den FREIEN WÄHLERN gehen genau in diese Richtung. Ich möchte etwas für meine Mitmenschen bewegen und Anderen ein Vorbild sein nach der Devise: Nicht reden, sondern handeln!
Ich trete an zur Landtagswahl, weil ich nicht weiter mit ansehen möchte, wie unser Land durch Populismus und Parolen in eine falsche Richtung geleitet wird. Dabei will ich nicht akzeptieren, dass die einzige wählbare Alternative zu den Parteien, die ihre Chancen zur Veränderung längst hatten und sie niemals wirklich nutzen wollten, eine von Populisten und ewig Gestrigen unterwanderte Partei sein soll.
Mitglieder der heutigen FREIE WÄHLER Bundesvereinigung haben ihre Fähigkeiten und ihre Glaubwürdigkeit mit solider Sacharbeit seit vielen Jahrzehnten in den Kommunalparlamenten im gesamten Bundesgebiet bewiesen. FREIE WÄHLER sind seit 2008 drittstärkste Kraft im bayerischen Landtag.
Zur Person: 39 Jahre, ledig, Berufssoldat in Hof
Ausbildung: Industrieelektroniker
Beruf: Elektronischer Kampfführungsfeldwebel
Freizeit: Fußball, Joggen, Vereinsarbeit, Politik
Politik:
Bundesfachausschussvorsitzender der FREIEN WÄHLER für Wehr- und Sicherheitspolitik
Marktrat der Marktgemeinde Königstein
Vorstandschaft FREIE WÄHLER Königstein (2. Vorsitzender)
stv. Kreisvorsitzender FREIE WÄHLER Amberg-Sulzbach
 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Bayern Wahl 2018

Angetreten für: FREIE WÄHLER
Wahlkreis: Hof
Wahlkreis:
Hof
Wahlkreisergebnis:
7,42 %
Wahlliste:
Oberfranken
Listenposition:
8

Politische Ziele

Motto: Bürgernähe, Transparenz und konstruktiv/kritische Sachpolitik sind die Grundlage meiner politischen Arbeit! Politische Schwerpunkte: Ländlicher Raum, Energiepolitik, Innere Sicherheit, Ehrenamt sowie Vereins- und Jugendarbeit, Wehr- und Sicherheitspolitik Politische Ziele: - Kommunen / Ländlicher Raum – Ortskernsterben eindämmen, Breitband- und Mobilfunkausbau - Vereinsarbeit / Ehrenamt – Ehrenamt stärken, Vereins- und Jugendarbeit fördern - Energiepolitik – dezentrale Energiewende mit regionaler Wertschöpfung und den Stopp unsinniger Stromtrassen SüdOstLink/SüdLink - Verteidigungspolitik – Gesellschaftsjahr für alle und unterstützen der Reservisten Ich kandidiere für den Landtag weil, ich unabhängig und frei von äußeren Einflüssen etwas für meine Mitbürger und meine Heimat bewirken möchte. Ich lehne deshalb die Manipulation durch Parteispenden aus Überzeugung ab, gerade in einer Zeit, in der vermehrt Populisten mit Parolen ohne Inhalte auftreten. Ich bin Freier Wähler weil, - man keinem Fraktionszwang unterliegt! - Firmen- und Großspenden abgelehnt werden! - ich Kommunalpolitiker in der Region mit Leib und Seele bin! Was mir in meinem Stimmkreis wichtig ist Es wurde der Region Hof und Wunsiedel seit der Wende vieles versprochen, jedoch nicht effektiv in die Tat umgesetzt. Bürgernähe, deren Beteiligung sowie Transparenz sind elementare Bestandteile politischer Entscheidungen. Dieser Region wird nun eine unnötige (Kohle-)Stromtrasse sowie ein mögliches Atommüllendlager zugemutet, obwohl diese eine Vorreiterrolle im Bereich der erneuerbaren Energie (Dezentrale Energiewende) in der ganzen Bundesrepublik ist. Dagegen werde ich mich mit all meinen mir zur Verfügung stehenden Mitteln einsetzen. Mein Wahlversprechen für meinen Stimmkreis: Ich verspreche, mich zu 100% für meine Mitbürger und meine politischen Ziele einzusetzen!  

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: FREIE WÄHLER
Wahlkreis: Hof
Wahlkreis:
Hof
Wahlkreisergebnis:
2,70 %
Wahlliste:
Landesliste Bayern
Listenposition:
15

Politische Ziele

Motto: Bürgernähe, Transparenz und konstruktiv/kritische Sachpolitik sind die Grundlage meiner politischen Arbeit! Politische Schwerpunkte Ländlicher Raum | Energiepolitik | Ehrenamt sowie Vereins- und Jugendarbeit | Wehr- und Sicherheitspolitik Politische Ziele: Kommunen & Ländlicher Raum: Ortskernsterben eindämmen | Vereinsarbeit & Ehrenamt: Ehrenamt stärken, Vereins- und Jugendarbeit fördern | Energiepolitik: dezentrale Energiewende mit regionaler Wertschöpfung | Verteidigungspolitik: Gesellschaftsjahr für alle und unterstützen der Reservisten Ich kandidiere für den Bundestag, weil ... ich unabhängig und frei von äußeren Einflüssen etwas für meine Mitbürger bewirken möchte. Ich lehne deshalb die Manipulation durch Parteispenden aus Überzeugung ab, gerade in einer Zeit in der vermehrt Populisten mit Parolen ohne Inhalte auftreten. Ich bin Freier Wähler, weil ... man keinem Fraktionszwang unterliegt! | Firmen- und Großspenden abgelehnt werden | ich Kommunalpolitiker in der Region mit Leib und Seele bin! Was mir in meinem Wahlkreis wichtig ist: Es wurde der Region Hof/Wunsiedel seit der Wende vieles versprochen, jedoch nicht effektiv in die Tat umgesetzt. Obendrauf wird der Region nun eine unnötige Stromtrasse sowie ein mögliches Atommüllendlager zugemutet. Dagegen werde ich mich mit all meinen mir zur Verfügung stehenden Mitteln einsetzen. Mein Wahlversprechen für meinen Wahlkreis: Ich verspreche, mich zu 100% für meine Mitbürger und meine politischen Ziele einzusetzen!