Frage an Heike Hänsel bezüglich Außenpolitik und internationale Beziehungen

Portrait von Heike Hänsel
Heike Hänsel
DIE LINKE
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Heike Hänsel zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Heike Hänsel von Sebastian B. bezüglich Außenpolitik und internationale Beziehungen

Sehr geehrte Frau Hänsel,

Ihre Partei hat sich vor kurzem explizit dagegen entschieden, Russlands völkerrechtswidrige Handlungen zu kritisieren. Angesichts Ihrer fortgesetzten Kritik am Handeln westlicher Nationen in denselben Fragen, wie erwehren Sie sich des Vorwurfs, mit zweierlei Maß zu messen? Wie rechtfertigen Sie diesen Beschluss?

Mit freundlichen Grüßen,
S. B.

Frage von Sebastian B. am
Portrait von Heike Hänsel
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 8 Stunden

Sehr geehrter S. B.,

der Parteitag hat sich dagegen entschieden, die Frage der Krim-Annexion ins Wahlprogramm zu nehmen, aber nicht generell darüber entschieden, dies nicht zu kritisieren. Die Mehrheit der Delegierten hat so entschieden mit der Argumentation, dass dies das Wahlprogramm überladen würde und auch andere völkerrechtswidrige Vorgänge, z.B. Jugoslawien-Krieg, Kosovo-Anerkennung, Irak-Invasion etc.. nicht in dem Wahlprogramm erwähnt und verurteilt wird.
Also ist es eben nicht zweierlei Maß, sondern eine Begrenzung der Themen...
mfG, Heike Hänsel