Wer 45 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt hat,hat als Bürger seine Schuldigkeit getan und darf zukünftig spätestens mit 63 Jahren in Rente gehen! Ist das mit der CDU zu machen!

Portrait von Paul Ziemiak
Paul Ziemiak
CDU
90 %
28 / 31 Fragen beantwortet

Wer 45 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt hat,hat als Bürger seine Schuldigkeit getan und darf zukünftig spätestens mit 63 Jahren in Rente gehen! Ist das mit der CDU zu machen!

Leistung muß sich Lohnen!Allein das Alter sollte nicht beim Renteneintritt entscheidend sein!Es sollte auch die Lebensleistung gewürdigt werden.Wer 45 Jahre in die Sozialkassen eingezahlt hat,der hat für sich und das Land seine Schuldigkeit mehr als gatan! Man beachte:Andere Bürger gehen auch mit 67 oder später mit 68 oder 70 Jahren in Rente und haben vielleicht nur 20 Jahre oder sogar noch wenigerJahre in die Sozialkassen eingezahlt.

Frage von Klaus-Peter S. am
Portrait von Paul Ziemiak
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 17 Stunden 9 Minuten

Sehr geehrter Herr S.,

generell lässt sich folgendes sagen: Unsere Lebenserwartung wächst erfreulicherweise immer weiter. Das Renteneintrittsalter steigt daher in kleinen Schritten auf 67 Jahre im Jahr 2030 an. Die CDU will den Menschen helfen, das tatsächliche Regelrenteneintrittsalter zu erreichen.

Sie haben Recht, wenn Sie ansprechen, dass die persönliche Lebensleistung jedes Menschen individuell berücksichtigt werden sollte. Wir nehmen Ihre Anregungen gerne in unsere Arbeit auf.

Mit freundlichen Grüßen

Team Ziemiak

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Paul Ziemiak
Paul Ziemiak
CDU