Frage an Sebastian Wippel bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Portrait von Sebastian Wippel
Sebastian Wippel
AfD

Frage an Sebastian Wippel von qvrgevpu fgenpu bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Was halten Sie persönlich vom Parteiengeschachere um die OB - Wahl in Görlitz ?
Für mich als Wähler war es unterhalb der Gürtellinie wenn sich CDU und LINKE verbinden, um der Demokratie einen Bärendienst zu erweisen !
Der oberste Linke brüstet sich dann noch " das 1. Mal CDU " gewählt zuhaben.
Wie moralisch verkommen muss man sein, für den eigenen Machterhalt seine ( eigene ?) Gesinnung aufzugeben ?

Frage von qvrgevpu fgenpu
Antwort von Sebastian Wippel
17. August 2019 - 16:13
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat

Sehr geehrter Herr Strach,

danke für Ihre Frage. Wir haben rein rechtlich gesehen keine Erkenntnisse, dass die Wahl unrechtmäßig verlaufen wäre. Das Verhalten der Altparteien war, mit Blick auf die Erfahrungen der Vergangenheit oder auch mit Blick nach Frankreich, erwartbar. Dass die CDU sich von der Antifa unterstützen lässt und der Kandidat vor einer Antifafahne und Antifa Seitentransparenten herläuft, zeigt jedoch, dass sie bereit auch mit Linksextremisten gemeinsam für den Machterhalt um jeden Preis zu kämpfen. Dies ist insbesondere deshalb verwerflich, weil zugleich, die Rechtstaatspartei Alternative für Deutschland, unzutreffend als rechtsextrem verunglimpft wurde. Der Wahlkampf in Görlitz hat gezeigt, dass keine Schachzug (Hollywoodbrief) und keine Lüge zu absurd ist, um sie nicht doch zu gebrauchen. Es ging nicht um den echten Streit um Positionen, sondern um Verhinderung meiner Person.

Mit freundlichem Gruß
Sebastian Wippel