Hallo Frau Vogt! Unterstützen Sie die Forderung unserer Petition [1] nach einem Verbot des Exports und des Einschmelzens radioaktiv kontaminierter Metalle? Falls "Ja" - wie?

Portrait von Ute Vogt
Ute Vogt
SPD
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Ute Vogt zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Hallo Frau Vogt! Unterstützen Sie die Forderung unserer Petition [1] nach einem Verbot des Exports und des Einschmelzens radioaktiv kontaminierter Metalle? Falls "Ja" - wie?

Sehr geehrte Frau Vogt!

Zwei Ergänzungen:

[1] Siehe: https://weact.campact.de/petitions/stopp-des-exports-und-des-einschmelzens-radioaktiv-kontaminierter-metalle

[2]
Das EEG wurde vor gut 20 Jahren von einer interfraktionellen Arbeitsgruppe von Bundestagsabgeordneten erarbeitet und unabhängig von der damaligen Bundesregierung in den Deutschen Bundestag eingebracht...

Mit freundlichen Grüßen
Klaus S.

Frage von Klaus S. am
Thema
Portrait von Ute Vogt
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 20 Stunden

Hallo Herr S.,

danke für Ihre Frage.

Sie haben recht, der Umgang mit radioaktiv belasteten Materialien muss genauestens überwacht werden. Das gilt auch für radioaktiv belastete Metalle, wie sie beispielsweise beim Rückbau von Atomkraftwerken anfallen. Inwieweit dabei ein Verbot des Exports und des Einschmelzens dieser Metalle der richtige Weg ist, möchte ich allerdings offen lassen. Möglicherweise könnten durch das Einschmelzen großvolumige Teile ja in eine kompaktere Form für die Lagerung gebracht werden.

Die Abwägung darüber sollte allerdings von den Kolleginnen und Kollegen des neuen Bundestags getroffen werden. Ich selbst habe ja nicht mehr kandidiert und werde daher auch nicht mehr im neuen Bundestag vertreten sein.

Herzliche Grüße
Ute Vogt