Frage an Alexander Dierks bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Portrait von Alexander Dierks
Alexander Dierks
CDU

Frage an Alexander Dierks von Yrvs Unafra bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

20. März 2015 - 09:43

Sehr geehrter Herr Dierks!

1. Wie begründen Sie den von der CDU postulierten Zusammenhang von der Höhe des Quorums beim Volksbegehren mit der Höhe des Quorums beim Volksentscheid?
Ein Volksentscheid wäre heute ja auch bei einer geringen Beteiligung gültig. Ändert sich daran etwas durch die Art, wie er zustande kommt? 

2. Was ist aus der Forderung nach einer Hymne für Sachsen geworden?

Herzliche Grüße,
Yrvs Unafra

Frage von Yrvs Unafra
Antwort von Alexander Dierks
20. März 2015 - 10:42
Zeit bis zur Antwort: 58 Minuten 58 Sekunden

Sehr geehrter Herr Unafra,
vielen Dank für Ihr Interesse an meinen Positionen.

Zu Ihren Fragen:
1. Der Zusammenhang über die Höhe der Quoren besteht in Folgendem: Wenn das Antragsquorum um mehr als die Hälfte des bisherigen Niveaus sinkt, braucht es ein Zustimmungsquorum, um zu gewährleisten, dass nicht gut organisierte Minderheiten das Instrument nutzen, sondern wirklich der Wille einer signifikanten Zahl von sächsischen Bürgern zum Ausdruck kommt.

2. Die Hymne für Sachsen ist weiterhin Beschlusslage der Jungen Union Sachsen & Niederschlesien sowie der Sächsischen Union. Insbesondere mit Hinblick auf die Feierlichkeiten zum 25. Jubiläum der Deutschen Wiedervereinigung und der damit einhergehenden Wiedergründung des Freistaat Sachsens wollen wir diese Diskussion erneut anregen und führen. Hinzu kommt aber, dass wir uns in einer Koalitionsregierung befinden und hierzu mindestens die Zustimmung des Koalitionspartners notwendig ist.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Dierks