Frage an Alexander Dierks bezüglich Familie

Portrait von Alexander Dierks
Alexander Dierks
CDU

Frage an Alexander Dierks von Fgrcunavr Unua-Fpunssnepmlx bezüglich Familie

06. September 2019 - 10:45

Sehr geehrter Landtagsabgeordneter,
der Sächsische Hebammenverband beglückwünscht Sie zur Wahl.

Zu Ihrer freundlichen Verwendung senden wir Ihnen die Forderungen des Sächsischen Hebammenverbandes, die in die Regierungsprogramme aufgenommen werden sollen.
Diese werden wir in den kommenden Tagen an die einzelnen Fraktionen senden und um Aufnahme im Regierungsprogramm bitten.

1. Die zeitnahe Umsetzung der Akademisierung der Hebammen in Sachsen
2. Schaffung bzw. Unterstützung bei der Einrichtung eines Geburtshilfestärkungsgesetzes
3. Umsetzung des nationalen Gesundheitsziels "Gesund rund um die Geburt"
4. Regelmäßig stattfindender Runder Tisch
5.Erhalt der Koordinierungsstelle "Hebammen in Sachsen"
6. Sicherstellung der Wahlfreiheit des Geburtsortes
7. Einrichtung mehrerer hebammengeleiteter Kreißsäle (Modellprojekte)

Ausführliche Informationen senden wir Ihnen auf Wunsch gern zu.

Zu welchen unserer Forderungen sehen Sie sich in der Lage sich zu positionieren und in welcher Form werden Sie deren Umsetzung vorantreiben?

Wir bedanken uns freundlich und verbleiben in Erwartung Ihrer Antwort!

Fgrcunavr Unua-Fpunssnepmlx
1.Vorsitzende SHV e.V.

Frage von Fgrcunavr Unua-Fpunssnepmlx
Antwort von Alexander Dierks
19. September 2019 - 13:23
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 6 Tage

Sehr geehrte Frau Unua-Fpunssnepmlx,

haben Sie vielen Dank für die Übersendung Ihrer Forderungen.

Gegenwärtig sind wir mitten in den Sondierungsgesprächen mit Grünen und SPD zur Bildung einer stabilen und zukunftsgerichteten Regierung für Sachsen. Ich bitte Sie daher um Verständnis, dass ich den Ergebnissen der Gespräche nichts vorwegnehmen möchte.

Bitte seien Sie aber versichert, dass gute Arbeits- und Rahmenbedingungen in der Geburtshilfe uns ein wichtiges Anliegen sind und wir darauf großen Wert legen.
Bereits in der bisherigen Legislaturperiode haben wir uns intensiv mit der Stärkung der Geburtshilfe auseinandergesetzt und es wurden bspw. im Landeshaushalt Mittel zur Sicherung der Hebammenversorgung eingestellt. Weiterhin wurde seitens des Sozialministeriums die Hebammenstudie in diesem Jahr vorgestellt, welche Handlungsempfehlungen aufzeigt, die entsprechend umgesetzt werden sollen. Für die nahe Zukunft stellt sich insbesondere die Frage der Umsetzung der akademischen Ausbildung.

Dazu wie aber auch allgemein stehe ich Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zum Gedankenaustausch gern zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Alexander Dierks