Sehr geehrter Herr Steffen, wieso wird die Möglichkeit von Asyl für russische Deserteure in der Ukraine nicht viel offensiver an diese kommuniziert, es könnte auff beiden Seiten viele Leben retten.

Till Steffen im Niendorfer Gehege bei einer Fahrradtour
Till Steffen
Bündnis 90/Die Grünen
87 %
13 / 15 Fragen beantwortet

Sehr geehrter Herr Steffen, wieso wird die Möglichkeit von Asyl für russische Deserteure in der Ukraine nicht viel offensiver an diese kommuniziert, es könnte auff beiden Seiten viele Leben retten.

Schon seit einiger Zeit wird die Möglichkeit von Asyl für russiche Deserteure diskutiert. Die Diskussionen verzetteln sich aber (deutsch-typisch) immer sehr schnell in rechtlichen oder Umsetzungsfragen. Die entscheidende Frage, ob wir das politisch wollen um großes menschliches Leid auf beiden Seiten zu vermeiden tritt dabei in den Hintergrund. Die Vergangenheit hat doch gezeigt, dass entsprechenden politischen Willen vorausgesetzt, fast alles sowohl rechtlich als auch praktisch umsetzbar ist. Wir sollten den Ukrainern anbieten, dass diese den kämpfenden russischen Soldaten Asyl in der EU aktiv anbieten dürfen, wenn sie sich ergeben. Die entsprechenden Angebote der Ukraine selber sind gut, würden aber durch eine Ergänzung mit EU-Asyl noch deutlich an Attraktivität gewinnen. Lassen Sie uns einen humanen Beitrag dazu leisten, diesen Angriffkrieg zu beenden.

Frage von Jens S. am

Auch interessiert an der Antwort?

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet. Lassen Sie sich von uns über die Antwort von Till Steffen informieren, sobald sie eingangen ist. Außerdem signalisieren Sie Till Steffen dadurch, dass die Öffentlichkeit ein Interesse an der Antwort hat.
Was möchten Sie gerne wissen von:
Till Steffen im Niendorfer Gehege bei einer Fahrradtour
Till Steffen
Bündnis 90/Die Grünen