Frage an Damian Boeselager bezüglich Digitale Agenda

Portrait von Damian Boeselager
Damian Boeselager
Volt

Frage an Damian Boeselager von Znegva Qbfpu bezüglich Digitale Agenda

09. November 2020 - 12:20

Sehr geehrter Herr Boeselager,

das Versagen der ermittelnden Behörden in Österreich wird derzeit als Vorwand genommen um alle Bürger unter Generalverdacht zu stellen und eine Infrastruktur zu installieren, die es Behörden ermöglicht private Kommunikation unter unbescholtenen Bürgern mitzulesen/abzuhören. [1]

Wie wollen Sie, bzw. Ihre Partei, gegen diesen unverhältnismäßigen Überwachungswahn vorgehen um die Rechte ihrer Bürger und Wähler vor einer Überwachung orwellschem Ausmaßes zu schützen?

Mit freundlichen Grüßen,
Znegva Qbfpu

[1] https://fm4.orf.at/stories/3008930/

Disclaimer: Ich habe diese Frage auch anderen Politikern gestellt.

Frage von Znegva Qbfpu
Antwort von Damian Boeselager
09. November 2020 - 15:20
Zeit bis zur Antwort: 3 Stunden

Lieber Herr Dosch,

Eingriffe in unsere bürgerlichen Rechte und unsere Privatsphäre müssen immer verhältnismäßig sein und sollten durch individuelle Verfahren auf Verdacht gerechtfertigt werden. Generalverdacht sollte es nicht geben.

Dafür werde ich mich weiter auf europäischer Ebene einsetzen.

Herzliche Grüße
Damian Boeselager