Fragen und Antworten

Über Julia Höller

Ausgeübte Tätigkeit
Oberregierungsrätin (Bundesbehörde)
Berufliche Qualifikation
Promovierte Geographin
Wohnort
Bonn
Geburtsjahr
1982

Julia Höller schreibt über sich selbst:

Portrait von Julia Höller

Die Corona-Pandemie und die Hochwasserkatastrophe haben deutlich gemacht: Wir brauchen in NRW endlich eine vorausschauende und vorsorgende Politik. Ich arbeite seit mehr als 10 Jahren im Bevölkerungsschutz. Nun will ich politische Verantwortung übernehmen: für eine Politik, die endlich den Krisenmodus überwindet. 

Als ich 2002 aus Aachen für mein Studium nach Bonn gekommen bin, habe ich mich in die Stadt und ihre Menschen verliebt. Inzwischen bin ich mit meinen beiden kleinen Kindern in Bonn fest verwurzelt. Die Herausforderungen von Familien im Alltag – nicht nur, aber auch in der Pandemie – kenne ich aus eigener Erfahrung. Kinder und Jugendliche müssen endlich eine Stimme erhalten, wenn es um ihre Zukunft geht!

Als Direktkandidatin für Bad Godesberg, Hardtberg und Bonn-Süd möchte ich mich für Ihre Interessen und Ihre Bedürfnisse im Landtag einsetzen.

 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Nordrhein-Westfalen 2022 - 2027
Aktuelles Mandat

Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Bündnis 90/Die Grünen
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Bonn II
Wahlliste
Landesliste Bündnis 90/Die Grünen
Listenposition
11

Kandidatin Nordrhein-Westfalen Wahl 2022

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Bonn II
Wahlkreis
Bonn II
Wahlliste
Landesliste Bündnis 90/Die Grünen
Listenposition
11

Politische Ziele

Unseren Kindern und Enkelkindern möchte ich eine lebenswerte Welt hinterlassen – das ist mein Antrieb. Dafür müssen wir heute die richtigen Weichen stellen: die Klimakrise bekämpfen, bis 2030 aus der Kohle aussteigen und Schienen-, Rad- und Fußwege ausbauen.

Zu einer lebenswerten Welt gehört, dass sich alle Menschen sicher fühlen können: Dafür brauchen wir eine Stärkung des Katastrophenschutzes und gut ausgestattete Sicherheits- und Ordnungsbehörden. Gleichzeitig müssen wir Vielfalt in unserer Gesellschaft leben und klare Kante gegen Extremismus, Ausgrenzung und Diskriminierung zeigen.

Es geht um einen Aufbruch hin zu einer Politik, die sich am Leitprinzip der Vorsorge orientiert, die Politik nicht nur für morgen, sondern auch für übermorgen und alle kommenden Generationen macht. Mit einem klaren Ziel vor Augen: dem klimagerechten Wohlstand für alle in NRW.