EU-Parlament Wahl 2019
Frage an
Martin Buschmann
Tierschutzpartei

(...) Ihre Partei schreibt in dem Flugblatt "Positionen unseres Grundsatzprogramms", dass Sie sich als Anwalt von Opfern körperlicher und psychischer Gewalt, von in Armut lebenden Kindern und Obdachlosen sehen. Mich würde interessieren, was Sie konkret für diese Menschen tun und was darüber hinaus Ihre politischen Forderungen sind, um diesen Menschen zu helfen. (...)

Soziale Sicherung
15. Mai 2019

(...) wir verfolgen die Idee, ein Bedingungsloses Grundeinkommen einzuführen, wie es auch in einigen anderen EU-Ländern bereits getestet wird. (...)

EU-Parlament Wahl 2019
Frage an
Martin Buschmann
Tierschutzpartei

(...) Zu ergänzen ist heute z. B., dass in Polen Esperanto als Träger der Esperanto-Kultur auf der Liste des immateriellen Kulturerbes eingetragen ist (2014) und dass auch Kroatien die Esperanto-Tradition als immaterielles Kulturgut anerkannt hat (2019; z. B. (...)

Wissenschaft, Forschung und Technologie
14. Mai 2019

(...) Ich sehe keinen Grund, Esperanto (als weitere Fremdsprache) irgendwo auf den Lehrplan zu schreiben oder zu fördern. Englisch hat sich als "Weltsprache" etabliert und bewährt. (...)

EU-Parlament Wahl 2019
Frage an
Martin Buschmann
Tierschutzpartei

(...) Seid ihr da auch selbstkritisch genug? Wenn ich Euer Programm lese habe ich das Gefühl, ich bin hier bei den Linken mit ein bisschen Tierschutz?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
25. April 2019

(...) Warum Sie den Eindruck haben, daß der Begriff "gegen rechts" in meiner Partei missbräuchlich benutzt wird, erschließt sich mir nicht. Ich selbst bin seit Jahren im Bundesarbeitskreis gegen Rechts engagiert. (...)

EU-Parlament Wahl 2019
Frage an
Martin Buschmann
Tierschutzpartei

Rechte Gruppierungen und Strömungen innerhalb der Tier- und Umweltschutzbewegung nehmen viele als ein immer größer werdendes Problem wahr. Wie gehen Sie dagegen vor? (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
12. April 2019

(...) diese Frage ist als Kandidat schwer zu beantworten, ich verkörpere ja nicht die gesamte Partei. Da ich aber in den letzten fünf Jahren für die Mitgliederverwaltung zuständig war, möchte ich Ihnen gern antworten: Das Phänomen, dass Personen aus den rechten Dunstkreis in Tierschutzorganisationen eindringen, ist nicht neu. Auch wir in der Partei Mensch Umwelt Tierschutz hatten in der fernen Vergangenheit einige Fehler gemacht. (...)