Fragen und Antworten

Bundestag Wahl 2017
Portrait von Martin Hofmann
Frage an
Martin Hofmann
FDP
Bundestag Wahl 2017
Portrait von Martin Hofmann
Frage an
Martin Hofmann
FDP

Über Martin Hofmann

Ausgeübte Tätigkeit
Doktorand im Bereich ländlicher Entwicklung
Berufliche Qualifikation
Volkswirt Trainer für Verbraucherbildung
Geburtsjahr
1982

Martin Hofmann schreibt über sich selbst:

Portrait von Martin Hofmann

Bis vor wenigen Jahren hätte ich mir nicht vorstellen können, für eine politische Wahl als Kandidat anzutreten. Meine Sorge war immer, beim Austausch von Argumenten in eine ideologische Ecke gesteckt zu werden, wenn ich mich zu einer bestimmten Partei bekenne. Ein Freund erinnerte mich an Dantes Weisheit, dass der heißeste Platz in der Hölle für diejeningen reserviert wäre, die sich nie auf etwas festlegen, nie Farbe bekennen. 
Seit nun mehr zwei, drei Jahren empfinde ich unsere Demokratie, unseren gesellschaftlichen Zusammenheit, unsere politische Kultur und sozialen Frieden durch Hass- und Hetztaktiken einer neuen Partei herausgefordert. Deshalb habe ich mich als freier Demokrat für die Freien Demokraten entschieden, für die ich als Direktkandidat ohne Karriereabsichten und Taktiken antrete.
Ich bin dankbar für das Aufwachsen in Frieden und Freiheit - in Land und später Stadt. Ich möchte meinen Beitrag als Erstakademiker aus einfachen familiären Verhältnissen, als Arbeiterkind auch für Andere einsetzen!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: FDP
Wahlkreis: Weiden
Wahlkreis
Weiden
Wahlkreisergebnis
4,10 %
Wahlliste
Landesliste Bayern
Listenposition
54

Politische Ziele

BILDEN WIR UNS!

Ich durfte selbst erleben, wie wichtig eine gute schulische wie außerschulische Bildung ist - unabhängig vom beruflichen Hintergrund der Eltern. Genauso wie das Studieren von Arbeiterkindern, sollten wir die berufliche Ausbildung fördern: Denn was bringen einer Gesellschaft viele schlaue "Gstudierte", wenn Niemand Handwerker oder Facharbeiter werden möchte?

Darum setzte ich mich für die Einführung von Stipendien für die Meisterausbildung ein!

 

VERANTWORTLICH MIT STEUERGELD UMGEHEN

In verschiedenen Ehrenämtern und auch beruflich durfte ich Verantwortung für das Vermögen Anderer übernehmen. Auch bilde ich als Trainer für Verbraucherbildung Interessierte im Umgang mit Geld fort.

Nun möchte ich mich gerne auch für unser Land einsetzen, damit unser Steuergeld sinnvoll und überlegt eingesetzt wird, nichts verschwendet wird - und, wenn der Staat zu viel einnimmt wie derzeit - auch Steuern gesenkt werden.

 

DIE CHANCEN DER ZUWANDERUNG NUTZEN

Ich frage mich, wieso wir die Zuwanderung der letzten Jahre nicht dazu nutzen, dass unser Rentensystem nachhaltig fit wird. Wir jammern gerne, dass die Renten in Zukunft sinken werden - gerade für jetzt Jüngere. Dazu brauchen wir aber ein modernes Einwanderungsgesetz, das geduldeten Flüchtlingen eine Perspektive gibt, wenn sie klare Kriterien erfüllen (Sprache, Ausbildung, Job, etc.). So entlasten wir auch unser überfordertes Asylsystem.